NACHRICHTEN
09/11/2015 06:09 CET | Aktualisiert 09/11/2016 06:12 CET

Große Sorge um Helmut Schmidt

ddp images
Wie steht es um Helmut Schmidt?

Der Gesundheitszustand von Altkanzler Helmut Schmidt (96) soll sich dramatisch verschlechtert haben, wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet. "Helmut geht es ganz und gar nicht gut", zitiert die Zeitung einen Vertrauten aus dem Freundeskreis. Freunde rechnen offenbar "mit dem Schlimmsten". Schmidts Tochter Susanne soll bereits aus England angereist sein, wo sie als Wirtschaftsjournalistin arbeitet.

Schmidt war Anfang September in eine Hamburger Klinik eingeliefert worden, nachdem ein Gerinnsel die Blutversorgung seines Beines gestört hatte. Bei einer erfolgreichen Operation konnte die verstopfte Bein-Arterie wieder geöffnet werden. Zwei Wochen später konnte er die Klinik verlassen.

Aktuell geht es Schmidt laut "Abendblatt"-Informationen derart schlecht, dass er sogar mit dem Rauchen aufgehört hat. Am 23. Dezember steht Schmidts 97. Geburtstag an.

Lesenswert:

Hohes Schlaganfall-Risiko: So gefährlich ist Passivrauchen tatsächlich

Helmut Schmidt

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite