WIRTSCHAFT
08/11/2015 05:48 CET | Aktualisiert 09/11/2015 04:42 CET

Starbucks hat ein neues Becher-Design - und kassiert einen Shitstorm

Es ist eine Tradition zu Weihnachten: Jedes Jahr bringt der Kaffee-Riese Starbucks pünktlich zum "Fest der Liebe" einen Becher im weihnachtlichen Design heraus. Eigentlich eine nette Sache, die überall auf Zuspruch stoßen sollte. Doch wie die Website "Buzzfeed" berichtet, regt sich in diesem Jahr aus konservativen Kreisen Kritik am Design des sogenannten "Red Cups".

Der Grund: Der Becher hätte nicht mehr viel mit Weihnachten zu tun. In den vergangenen Jahren zierten stets weihnachts- oder zumindest wintertypische Symbole wie etwa Schneeflocken, Schlittschuhe oder Christbäume die Becher. Die neue Ausgabe ist im schlichten Rot gehalten.

Fürchtet sich Starbucks vor Weihnachten?

"Was ist an Weihnachten so schlimm, dass sich Starbuck so davor fürchtet, das Fest zu feiern", fragte das christliche Simon Calvert Institut aus Großbritannien. "Ist es noch nicht bei ihnen angekommen, dass Weihnachten die wundervollste Zeit des Jahres ist?".

Der konservative britische Abgeordnete David Burrowes legte im Gespräch mit der Nachrichtenseite "Breitbart" nach: "Die Änderung des Designs riecht eher nach politischer Korrektheit als nach einer Veränderung des Konsumverhaltens".

Christlicher Shitstorm gegen Starbucks

In den sozialen Medien ist die Aufregung ebenfalls groß: "Besorgte Christen" drohen damit, die beliebte Kaffeekette zu boykottieren. Davon, dass "Starbucks Weihnachten hassen, aber unser hart verdientes Geld lieben würde" ist die Rede. Oder: "Wenn Starbucks sich vom Christentum abwendet, wende ich mich von euch ab".

Es gibt aber auch andere Meinungen. In einem Tweet heißt es etwa:

"Ich bin froh, dass es bei Starbucks in diesem Jahr die schlichten roten Becher gibt. Sie repräsentieren die Feiertage für jeden, nicht nur für die christliche Bevölkerung".

Auch auf Huffpost:

6 Gründe, wieso du jeden Tag Kaffee trinken solltest

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite