LIFESTYLE
08/11/2015 07:20 CET | Aktualisiert 08/11/2015 07:54 CET

Sie zieht ihre Jacke aus. Die Leute glauben nicht, was sie dann sehen

Eigentlich sollte es für die Besucher ein ganz normaler Tag im Museum werden. Sie wollen ihren Kindern Flugzeuge und Raumschiffe zeigen. Die Kleinen staunen.

Irgendwann merken die Besucher, dass sich etwas Seltsames abspielt. Denn plötzlich bleiben ein paar Leute stehen und ziehen sich aus. Darunter ist auch eine hübsche, junge Frau. Als sie ihre Jacke abstreift, bleiben die Besucher fasziniert stehen:

Sie holen Instrumente hervor und fangen an zu spielen. Immer neue Musiker geben sich in der Menge zu erkennen. Und auf einmal ist es ein riesiges Orchester mit 120 Menschen.

Es ist ein Flash Mob des US Air Force Orchesters. Eine Überraschung für die Museumsbesucher, um sie auf die Weihnachtzeit einzustimmen. Sie spielen das Lied "Jesu, Joy of Man's Desiring/Joy to the World".

Flashmobs sind in den vergangenen Jahren sehr beliebt geworden, aber sie gelingen nicht immer so gut wie in diesem Fall. Manchmal sind sie auch eher seltsam. Oder kitschig. Oder es gibt sogar mächtig Ärger.

In Limburg an der Lahn zum Beispiel schirmten Mitglieder der Jusos im Oktober einen Infostand der AfD ab. Hinterher musste sich die Jugendpartei einiges anhören.

Einige Facebook-Nutzer warfen den Jusos undemokratisches Verhalten vor. "Gott sei Dank gibt es Meinungsfreiheit und verschiedene Parteien", schrieb einer.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite