LIFE
08/11/2015 05:08 CET | Aktualisiert 08/11/2015 05:13 CET

"Apokalypse... das Ende der Welt": Australier sehen seltenes Phänomen am Himmel

Als die Menschen in Sydney am Freitag in den Himmel schauten, staunten sie. Was sie sahen, wurde bei Twitter später auf den Namen "Kalter Tsunami" getauft.

Zuerst dachten einige Menschen am Strand, dass eine monströse Welle vom Horizont heranrollte. Tatsächlich war es eine seltene Wolkenformation. Sie entsteht manchmal bei Gewitter.

Der Rand der mehreren Kilometer langen Wolke wurde von den Luftströmungen verformt und erhielt dadurch ein furchteinflößendes Aussehen. Die Wolke zog von der Küste weiter über den australischen Bundesstaat New South Wales. Viele Nutzer bei Instagram und Twitter hielten das beeindruckende Naturereignis fest. "Apokalypse.... das Ende der Welt" schrieb eine Userin dazu.




⚡️👏🏼

Ein von cate. sydney. (@cateandco) gepostetes Foto am


Bis auf die Knochen abgemagert: Fotografin sicher: Dieses schockierende Bild zeigt den Klimawandel


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite