LIFE
07/11/2015 09:46 CET | Aktualisiert 07/11/2015 10:36 CET

Was eine Mutter hier an ihrem kleinen Sohn entdeckt, beunruhigt sie zutiefst

Erinnerungen bleiben ein Leben lang. Für die einen sind sie schön, für die anderen nicht. Als eine Mutter auf diesen Aufnahmen die Wahrheit über ihren Sohn entdeckt, treibt es ihr Tränen in die Augen.

Was machen Kinder in ihrer Freizeit am Liebsten? Dieser Frage geht ein emotionales Video der kanadischen Müsliriegel-Firma „Nature Valley“ nach.

In dem kurzen Werbeclip werden drei Generationen aus der gleichen Familie befragt. Die Generation der Großeltern hat Geschichten parat, die nach Abenteuer und frischer Luft klingen: Sie waren als Kinder Heidelbeeren pflücken, fischen und sind im Wald auf Braunbären gestoßen. Auch die Eltern-Generation hat lebhafte Erinnerungen an ihre Kindheit: Sie haben riesige Zelte für sich und ihre Geschwister gebaut und draußen Baseball gespielt.

Und was wird den Kindern von heute von ihrer Kindheit in Erinnerung bleiben? Die Antwort der Kinder, auf die Frage, was sie am Liebsten tun, erschüttert ihre Eltern und Großeltern: Alle Kinder antworten, dass sie am Liebsten Videospiele spielen oder Filme auf ihrem Tablet schauen. „Ich würde sterben ohne mein Tablet“, sagt eine Grundschülerin. „Ich vergesse, dass ich im Haus bin, dass ich eine Schwester habe, Eltern, einen Hund – ich verliere mich einfach im Videospiel“, sagt ein kleiner Junge. Ein anderer fügt hinzu: „Immer wenn ich traurig bin, spiele ich ein Videospiel und dann fühle ich mich wieder normal.“

Diese Aussagen treiben Tränen in die Augen einer Mutter. „Ich bin wirklich traurig. Ich habe das Gefühl, er verpasst so viel, was da draußen in der wunderschönen Welt vorgeht.“ Das Video ruft dazu auf, wieder mehr mit Kindern nach draußen zu gehen, ihnen zu helfen, aktiv die Welt zu erkunden. Denn wenn diese Generation schon keinerlei Beziehung mehr zu Natur hat, wie wird es dann der nächsten ergehen?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Neues Spielzeug: Achtung, das neue Ikea-Produkt für Kinder kann Nebenwirkungen haben

Hier geht es zurück zur Startseite