WIRTSCHAFT
06/11/2015 12:07 CET | Aktualisiert 06/11/2015 13:09 CET

Eine Frau trank jeden Tag 8 Liter Pepsi – das passierte mit ihrem Körper

twitter
Victoria Lane

Victoria Lane aus den USA kämpfte schon seit vielen Jahren mit Depressionen und Angststörungen. Und sie liebte es, Pepsi zu trinken – doch das wurde ihr zum Verhängnis.

Hintergrund: Mit 16 überlebte sie einen Autounfall. Der hinterließ schwere psychische Schäden. Deshalb nahm sie seit Jahren Antidepressiva, kapselte sich von Freunden und Familie ab, trank regelmäßig Alkohol und griff täglich zu ihrem Lieblingsgetränk: Pepsi.

Acht Liter Pepsi, ein Liter Wodka und oben drauf noch Medikamente – diesen Giftcocktail nahm die 38-Jährige jahrelang zu sich.

Sohn findet seine Mutter im Schlafzimmer

Vor einigen Monaten kam ihr Sohn Reese nach Hause und fand seine Mutter im Schlafzimmer vor. Sie war leblos. Zuvor hatte sie sich zwei Tage eingeschlossen. Das berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“.

Der 17-Jährige rief den Notarzt. Er dachte zuerst, seine Mutter würde nur schlafen. Doch es kam jede Hilfe zu spät – sie war bereits tot.

„Wenn sie sehr viel getrunken hat, waren es insgesamt eine Flasche Wodka und vier 2-Liter-Flaschen Pepsi Max“, sagte der Junge der Zeitung.

Gefährlicher Giftcocktail

Die Gerichtsmedizin North Staffordshire kam zu dem Schluss, dass die Kombination aus Koffein mit den Medikamenten und dem Alkohol zum Tod führte.

Ähnliche Fälle gibt es immer wieder. Eine andere Frau aus Irland hatte mit krassen Folgen ihres exzessiven Red-Bull-Konsums zu kämpfen. Nach jahrelangem Konsum erblindete sie schließlich.

Video: Gesundheit: Wenn Sie diese 3 Fakten kennen, werden Sie nie wieder Red Bull trinken wollen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite