WIRTSCHAFT
06/11/2015 04:42 CET | Aktualisiert 06/11/2016 06:12 CET

Jetzt attackiert Amazon Spotify: mit einem neuen Streamingdienst

Amazon

Das Geschäft mit der Musik muss gut laufen: Nach Jay-Z mit seinem Tidal, Apple und Aldi hebt jetzt auch Amazon ein neues Musikstreaming aus der Taufe. Seit Neuestem können Amazon-Prime-Kunden in Deutschland und Österreich nicht nur Filme streamen und E-Books leihen, sondern auch gut eine Million Songs streamen. Das hat der Online-Versandhändler am Donnerstag mitgeteilt.

Spannend ist dabei sicherlich der Preis: 49 Euro kostet Amazons "Prime"-Service pro Jahr, Filme und E-Books inklusive. Bei Aldis vergleichsweise günstigem Streaming "Aldi Life" kostet jeder Monat 7,99 Euro - das Jahr also knapp 96 Euro. Platzhirsch Spotify verlangt monatlich 9,99 Euro für sein Premium-Angebot, hat aber natürlich auch nach wie vor ein kostenloses, werbefinanziertes Streaming parat.

Günstig - aber nur eine Million Songs

Auf Werbung will Amazon bei Prime Music verzichten. Und ebenso wie bei Spotifys Premium-Dienst kann Musik - zumindest auf mobilen Geräten - auch offline gehört werden. Der kleine Haken ist die Auswahl: Eine Million Songs hat Amazon nach eigenen Angaben im Angebot. Das klingt nach viel, ist aber vergleichsweise überschaubar. Aldi liefert via Napster mehr als 30 Millionen Songs, also das 30-fache. Auf eine ähnliche Zahl kommen auch Spotify, Google Play Music, Apple Music, Deezer und Co.

Allerdings will der Onlinehändler vielleicht auch gar nicht die etablierten Größen überholen, sondern eher ein Zuckerl zu seinem Gesamtpaket dazugeben. So klingt es zumindest in den Worten von Amazons Deutschland-Manager Ralf Kleber: "Mit Prime Music bedanken wir uns auf musikalische Art und Weise bei den deutschen und österreichischen Prime-Mitgliedern für ihre langjährige Treue. Ich bin überzeugt, dass die Kunden den neuen Service lieben werden."

Lesenswert:

Video: "Dashbutton”: Amazons neues Angebot klingt wie ein Aprilscherz - ist aber keiner

Versteckte Logo-Botschaften

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite