NACHRICHTEN
04/11/2015 08:34 CET | Aktualisiert 04/11/2015 08:37 CET

Neuer Ärger um Fußballstar Kevin Großkreutz: Hat er einer Frau in den Unterleib getreten?

dpa
Hat der Ex-BVB-Star eine Frau angegriffen?

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz ist immer für einen Skandal gut: Ganz gleich ob er nun einen kritischen Fan mit einem Döner bewirft oder im angetrunkenen Zustand in eine Hotel-Lobby uriniert.

Doch was dem Nationalspieler jetzt vorgeworfen wird, ist weitaus heftiger: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Großkreutz einer Frau in den Unterleib getreten haben.

Die Tat soll sich am Montagabend in Dortmund ereignet haben. Großkreutz, der im Sommer von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul gewechselt war und erst zum neuen Jahr für seinen neuen Verein spielberechtigt ist, joggte laut der "Bild" um den Sportplatz seines Heimatvereins im Stadtteil Kemminghausen. Seine Mutter geriet in Streit mit einer anderen Frau, die dem Vater des Ex-BVB-Stars schöne Augen gemacht haben soll.

Als die Situation eskalierte, soll Großkreutz die angebliche Rivalin seiner Mutter attackiert haben. Laut der Zeitunf trat er ihr im Stil eines Kung-Fu-Kämpfers in den Bauch. Dies berichtet die angegriffene Frau, die noch am selben Tag Anzeige gegen den Fußballer und dessen Mutter erstattete.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung bestreitet Kevin Großkreutz alle Vorwürfe. Angeblich soll die Frau die Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung mittlerweile wieder zurückgezogen haben. Vom Tisch ist die Angelegenheit damit aber wohl nicht.

Auch auf HuffPost:

"Was hast du als Fußballer erreicht?" Moderatorin erkennt deutschen Weltmeister nicht - und der reagiert großartig

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite