WIRTSCHAFT
03/11/2015 09:53 CET | Aktualisiert 03/11/2016 06:12 CET

Rund 5,7 Millionen Autohalter erwägen Versicherungswechsel

ddp images

Nach einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der HUK-COBURG denken 13 Prozent der Befragten darüber nach, noch in diesem Jahr die Kfz-Versicherung zu wechseln. Das sind rund 5,7 Millionen Autohalter bundesweit.

Die meisten der knapp 44 Millionen Autohalter können jetzt problemlos ihre aktuelle Kfz-Versicherung wechseln, weil diese bis zum 30. November gekündigt werden kann. Das gilt für alle Verträge mit einer Laufzeit bis Jahresende 2015. Außerdem haben sich gerade für viele Fahrzeuge die Regional- und Typenklassen geändert - wird dabei auch die Prämie erhöht, steht den Versicherungsnehmern ein Sonderkündigungsrecht zu.

Der Wechsel kann sich durchaus lohnen, wie Dr. Jörg Rheinländer, Generalbevollmächtigter der HUK-COBURG bestätigt: "Je nach Automodell, Schadenfreiheitsklasse und Wohnort sind Einsparungen von mehreren hundert Euro möglich."

Schon 25 bis 50 Euro Ersparnis sind verlockend

Kein Wunder also, dass die Befragten Autohalter vor allem ein Geld-Thema als Hauptwechselgrund nennen. Wichtigste Aspekte waren bei 72 Prozent der Wechsel-Interessierten die Höhe der Versicherungsprämie, gefolgt von der Unzufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis (58 Prozent).

Dabei wäre für knapp die Hälfte (49 Prozent) von ihnen eine Ersparnis zwischen 50 und 100 Euro ausreichend, um sich eine neue Kfz-Versicherung zu suchen. Erstaunlich: Selbst 30 Prozent der Befragten, die eigentlich ihrer bisherigen Versicherung treu bleiben wollten, würden einen Wechsel in Erwägung ziehen, wenn sie zwischen 50 und 100 Euro sparen könnten. Zehn Prozent würden sogar wechseln, wenn sie nur zwischen 25 und 50 Euro Prämie weniger zahlen müssten.

Lesenswert:

Nach Mega-Betrug durch VW - 4 fatale Konsequenzen für den Deutschen Autobauer

Die smartesten Städte der Welt

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite