POLITIK
03/11/2015 06:40 CET | Aktualisiert 03/11/2015 10:04 CET

Aufreger-Vorschlag: Jugendliche sollen wegen Flüchtlingen Zwangsarbeit leisten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat einen Vorschlag gemacht, der für Diskussionen sorgen dürfte: Wegen der immer weiter steigenden Flüchtlingszahlen sollten deutsche Jugendliche einen Zwangsdienst leisten. Was es damit auf sich hat, zeigen wir im Video.

Unterstützung bekommt Rehberg von Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (ebenfalls CDU). Mit dieser Maßnahme könne die Bundeswehr mehr Nachwuchs rekrutieren. Eine Wiedereinführung der Wehrpflicht sei jedoch nicht Ziel. Es handele sich um eine reine Notmaßnahme angesichts der drohenden "humanitären Flüchtlingskatastrophe", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) zeigte sich skeptisch. "Wenn die Union mehr Stellen will, sollten wir auch den Jugendfreiwilligendienst aufstocken."

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.


Hier geht es zurück zur Startseite