NACHRICHTEN
02/11/2015 10:27 CET | Aktualisiert 02/11/2016 06:12 CET

Rihanna "fühlt sich mit dem neuen Album nicht wohl"

Rich Fury/Invision/AP
Rihanna ist unzufrieden mit ihrem neuen Album

Das letzte Album von Rihanna (27, "Bitch Better Have My Money") ist schon drei Jahre alt. Offenbar müssen Fans auch noch eine ganze Weile auf ein neues warten. Zwar hat sie ein großes Repertoire an Songs parat, richtig zufrieden ist sie aber nicht.

"Sie fühlt sich mit dem neuen Album nicht wohl", verriet Rihannas Vater Ronald nun der britischen Zeitung "The Sun". 26 Lieder hätte die Sängerin demnach zur Auswahl, entscheiden kann sie sich aber nicht. "Wenn sie durch die Songs geht, findet sie all diese kleinen Dinge, die sie ändern wollte und macht sich Sorgen darüber. Es ist ein langer Prozess und es ist nicht leicht", fügt Ronald an.

Rihanna wolle, dass die neue Platte, die "Anti" heißen soll, alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Auch deswegen, weil das Album das erste sein wird, das bei ihrem neuen Label Roc Nation erscheinen wird. "Sie hat einiges, was ihr gefällt, aber sie will mehr", fasst es ihr Vater zusammen.

Neben den ohnehin schon vorhandenen Songs würde sich seine Tochter jedoch auch nach neuem Material umsehen. Eigentlich war das Album für Ende dieses Jahres geplant, jetzt könnte es jedoch bis 2016 dauern, bis es auf den Markt kommt - womöglich auch, um dem Konkurrenzkampf mit Adeles neuer Platte zu entgehen.

Sehen Sie auf Clipfish das Video zu Rihannas Song "Bitch Better Have My Money"