NACHRICHTEN
31/10/2015 16:46 CET | Aktualisiert 31/10/2015 16:48 CET

Erste Bilder zeigen Absturzstelle des russischen Unglücksfliegers

Sie sind auf dem Rückweg aus dem Urlaub, als es zur Tragödie kommt: In einer Gebirgsregion auf dem Sinai stürzt ein russischer Ferienflieger mit 224 Menschen an Bord ab. Niemand überlebt. Die IS-Terrormiliz hat inzwischen ein Bekenner-Video veröffentlicht – aber Behörden dementieren. Es handele sich um eine technische Ursache.

Das Video oben zeigt die Absturzstelle des russischen Unglücksfliegers. Die ägyptische Regierung hat die Bilder veröffentlicht.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite