NACHRICHTEN
29/10/2015 18:28 CET | Aktualisiert 31/10/2015 04:18 CET

In 85 Jahren wird eine Katastrophe diesen Teil der Welt unbewohnbar machen - wenn wir nicht einschreiten

Getty
Abu Dhabi würde zu den Städten gehören, die 2100 nicht mehr bewohnbar wären.

Stellt euch vor, ihr verlasst eure Wohnung und sobald ihr auf die Straße tretet, trifft euch eine Hitzewand mit solcher Wucht, dass es euch fast umhaut. Eure Kleidung ist innerhalb von Sekunden schweißgetränkt. Ihr schleppt euch durch die glühend heiße Sonne. Nach spätestens sechs Stunden im Freien seid ihr tot.

Genau das kommt auf die Menschen zu, die in der Golf-Region im Mittleren Osten leben, warnen US-Forscher. Wenn der Ausstoß von Treibhausgasen in ungebremstem Tempo weiter geht, so heißt es in einer neuen Studie, dann wird es im Jahr 2100 am Persischen Golf so heiß werden, dass der menschliche Körper es nicht mehr ertragen kann. Das würde die gesamte Region unbewohnbar machen.

Wie hoch werden die Temperaturen laut den Forschern bis 2100 steigen?

Der Hitzeindex, der sich aus der aktuellen Temperatur und der Luftfeuchtigkeit zusammensetzt, könnte für mindestens sechs Stunden am Tag bei 74 bis 77 Grad Celsius liegen, haben die Wissenschaftler anhand zahlreicher Computersimulationen errechnet.

Bei ihrer Untersuchung, welche Folgen das auf den menschlichen Körper hat, konzentrierten sie sich auf die sogenannte Feuchtkugeltemperatur. Das ist die Temperatur, auf die sich ein Objekt bei optimaler Feuchtigkeit kühlen lässt.

"Ab dem Schwellenwert von 35 würden wahrscheinlich selbst die gesündesten Menschen nicht mehr als sechs Stunden ertragen und eine Hyperthermie erleiden", schreiben die Forscher in der im Journal “Nature Climate Change” veröffentlichten Studie.

In der Region wird Ende des Jahrhunderts niemand mehr leben können

Noch leiden unter Hitzewellen vor allem ältere und kranke Menschen. Würde es aber durch den Klimawandel so heiß, wie die Wissenschaftler bis Ende des Jahrhunderts vorhersagen, wären auch junge und gesunde Menschen nicht mehr in der Lage, zu überleben. Seit Beginn der Menschheit habe die Erde keine extremen Kombinationen von Hitze und Luftfeuchte erlebt, heißt es in der Studie.

Dass es vor allem diese Region so hart treffen wird, erklären die Forscher so:

Die Gegend um den Golf von Persien sei gewöhnlich wolkenlos, schreiben die Forscher. Zudem nähmen das Rote Meer und der Persische Golf viel Sonneneinstrahlung auf, wodurch sich das Wasser extrem aufheize.

Diese Art von Hitze würde Hitzewellen wie die in Europa, die 2003 zum Tod von mehr als 70.000 Menschen führte, “wie ein erfrischendes Ereignis" erscheinen lassen, sagte Studien-Koautor Jeremy Pal von der Loyola Marymount University der dpa.

Städte wie Abu Dhabi, Dubai oder Doha würden laut den Forschern dank Klimaanlagen zwar nicht ganz unbewohnbar werden. Aber für Menschen, die im Freien lebten und arbeiteten oder über keine Klimaanlagen verfügten, wäre es unerträglich, sagten Eltahir und Pal.

“Es gehört zu den erschreckendsten Aussichten des Klimawandels, dass es Zustände geben könnte, die völlig außerhalb der menschlichen Erfahrungen liegen”, schrieb Chris Field, Klimaforscher am Carnegie Institute for Science, der nicht an der Studie mitgearbeitet hat, in einer E-Mail an die dpa.

“Wenn wir den Klimawandel nicht begrenzen, um extreme Hitze oder Schwüle zu verhindern, werden die Menschen in diesen Regionen wahrscheinlich einen anderen Planeten finden müssen, auf dem sie leben können.”

Noch aber gibt es laut den Wissenschaftlern einen Ausweg:

Wenn die Welt den künftigen Ausstoß von Treibhausgasen begrenze, könnten wir eine derart unerträgliche Hitze verhindern. Dabei würde es nach den Worten der Forscher bereits reichen, wenn die Länder die Emissionen nur ein wenig stärker zurückschrauben, als sie es in der Pariser Klimakonferenz vergangenen Dezember angekündigt haben.

mit Material von dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Bis auf die Knochen abgemagert: Dieses schockierende Bild zeigt den Klimawandel

Hier geht es zurück zur Startseite