LIFE
27/10/2015 14:30 CET | Aktualisiert 27/10/2015 14:32 CET

Sie dachte, sie hätte eine Normale Schangerschaft. Doch was der Arzt entdeckt, ist ein kleines Wunder

Was im Bauch dieser Frau gewachsen ist, grenzt an ein Wunder
Twitter
Was im Bauch dieser Frau gewachsen ist, grenzt an ein Wunder

Als Karen Gilbert aus Großbritannien zum zweiten Mal schwanger wurde, dachte sie zunächst, dass es sich um eine normale Schwangerschaft handelte. Als plötzlich Schmerzen in ihrem Unterleib auftraten, fürchtete sie, sie hätte ihr Baby verloren. Sie ging zum Arzt.

Als der Gynäkologe einen Ultraschall machte, stellte er aber schnell fest, dass Karen immer noch schwanger war. Und dann entdeckte er etwas, mit dem wohl niemand gerechnet hätte: Karen erwartete nicht ein Kind, sondern drei.

Spätere Test ergaben, dass es sich bei den Babys um eineiige Drillinge handelte. Die Wahrscheinlichkeit dafür steht etwa 1:200 Millionen.

Nun mussten Karen und ihr Mann Ian sich nicht nur an den Gedanken gewöhnen, dass sie schon bald drei kleine Babys im Haus haben würden. Sie mussten außerdem gegen die Forderungen der Ärzte ankämpfen, eines oder zwei der Babys abzutreiben.

Denn aus medizinischer Sicht handelte es sich um eine extrem riskante Schwangerschaft. Die Ärzte fürchteten, dass die Föten nicht genügend Platz und Flüssigkeit im Mutterleib haben könnten, da sie sich sowohl die Plazenta als auch das Fruchtwasser teilten.

Doch das Paar blieb stark. Sie vertrauten darauf, dass ihre Babys gesund zur Welt kommen würden. "Wir konnten eine Abtreibung nicht in Betracht ziehen - das waren doch unsere Babys. Sie wurden jede Woche untersucht, um sicherzugehen, dass sie sich gesund entwickeln", sagte Ian Gilbert.

Zwei Monate vor dem regulären Geburtstermin wurden die Drillinge schließlich per Kaiserschnitt zur Welt gebracht - gesund. Nach wenigen Wochen auf der Frühchenstation durften die drei Mädchen zu ihrer Familie nach Hause.


drillinge


Nur ein Problem gibt es noch: Die Eltern haben Schwierigkeiten, die drei auseinanderzuhalten. Deshalb tragen Ffion, Madison und Paige verschiedenfarbige Nagellacke an den Füßen. Ein besseres Happy End hätten wir nicht erfinden können.

drillinge



Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: A Beautiful Project: So schön sind Frauen während der Schwangerschaft

Hier geht es zurück zur Startseite