LIFESTYLE
26/10/2015 06:56 CET | Aktualisiert 26/10/2015 07:02 CET

Ein knurrender Pitbull erfährt zum ersten Mal Liebe

Dieser Pitbull galt als besonders gefährlich. Als Helfer ihn fanden, war er völlig verwahrlost und traute keinem Menschen. Seine Besitzer müssen ihn einfach sich selbst überlassen haben.

Cruz hat einen massiven, gedrungenen Körperbau und ein beeindruckendes Gebiß. In dem Tierheim, in dem er untergebracht wurde, hatte man seinen Käfig extra mit einem Warnhinweis markiert.

Als eine Mitarbeiterin zu ihm Kontakt sucht, meidet er ihren Blick und hält sich von ihr fern. Dennoch traut sie sich, ihre Hand in den Käfig zu strecken und das Tier zu streicheln. Und Cruz erfährt zum ersten Mal, was Zärtlichkeit ist.

“In dem Video erkennt man, dass er nicht aggressiv ist", sagt die Helferin. "Er hatte nur Angst. Er war so glücklich, als er aus dem Zwinger herausdurfte und im Garten spielen konnte. Er hat soviel Liebe für das Leben übrig." Hochgeladen wurde das Video auf ihrer Facebook-Seite "Maria Sanchez and the pups of SBC Shelter". Dort suchen Tierheim-Hunde ein Zuhause.

Heute hat Cruz liebevolle Besitzer gefunden und wird hoffentlich sein Leben lang lernen, dass es auch gute Menschen gibt.