NACHRICHTEN
26/10/2015 11:47 CET | Aktualisiert 21/01/2018 09:46 CET

Wie geht es Michael Schumacher? Jetzt spricht Ross Brawn

Getty Images
Ross Brawn und Michael Schumacher im Gespräch

Die ganze Welt rätselt über Michael Schumachers Gesundheitszustand. Jetzt sprach Schumachers Ex-Boss Ross Brawn über seine Besuche bei der Familie Schumacher.

Ross Brawn war Technischer Direktor bei Benetton und Ferrari, während Schumacher dort als Rennfahrer seine Erfolge feierte. So war er durch seine strategischen Entscheidungen an fast allen Erfolgen Michael Schumachers beteiligt, weshalb ihm die deutsche Presse den Spitznamen „Superhirn“ verlieh. Darüber hinaus verbindet beide eine tiefe Freundschaft.

So sagte Brawn laut dem britischen "Express":

„Ich bleibe in Kontakt, aber wir versuchen, die richtige Balance zu finden, indem wir vorher anrufen und fragen, ob es gerade passend ist. Ich habe ihn ein paar Mal gesehen.

Corinna, seine Ehefrau, ruft mich immer wieder an und erzählt mir, was es Neues gibt. Wir beten weiterhin jeden Tag, dass er sich wieder auf ein Level verbessert, wo er ... es ist langsam, aber es gibt immer Hoffnung.“

Die Familie Schumacher selbst schweigt über den Zustand des Champions.

Sabine Kehm, Schumachers Managerin, verkündete zuletzt im Mai:

„Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."

Der Formel-1-Champion hatte vor 20 Monaten einen schweren Ski-Unfall und lag monatelang im Koma. Im Juni 2014 teilte seine Managerin mit, dass Schumacher aus dem Koma erwacht und nun in Rehabilitation sei. Seit September 2014 wird er zu Hause bei seiner Familie gepflegt.

Schließen wir uns Ross Brawns Statement an und geben wir die Hoffnung nicht auf, dass sich der Gesundheitszustand des ehemaligen Weltmeisters bald weiter bessert.

Gesundheit Von Michael Schumacher: So Viel Soll Seine Behandlung Kosten

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite