NACHRICHTEN
26/10/2015 12:07 CET | Aktualisiert 26/10/2016 07:12 CEST

Harte Zeiten: Rita Ora war als Kosovo-Flüchtling im Kinderheim

Joel Ryan/Invision/AP

"Meine Schwester und ich mussten direkt ins Kinderheim, weil meine Mutter und mein Vater, und damit auch wir, Flüchtlinge waren."

Sie hat schon viel erlebt. Was genau, verrät Rita Ora (24, "Hot Right Now", wie das britische Boulevard-Blatt "The Sun" vorab berichtet. Demnach flohen die Eltern der Sängerin in den 1990ern aus dem Kosovo nach London und mussten sich nach der Ankunft direkt von ihren kleinen Kindern verabschieden. Denn die damals einjährige Rita wurde zusammen mit ihrer dreijährigen Schwester in die Obhut eines Kinderheims gebracht und konnte erst nach einigen Monaten zu ihrer Familie zurückkehren. Ein einschneidendes Erlebnis, welches Ora großen Respekt vor ihren Eltern einflößt: "[Sie] sind die stärksten Leute, die ich kenne."