NACHRICHTEN
22/10/2015 04:29 CEST | Aktualisiert 22/10/2016 07:12 CEST

Hüttenabend mit dem Extrem-Bergsteiger Peter Habeler

Daniel Breuer

Vom Telemark-Skifahren mit dem Weltmeister bis zum Winterschlaf unter freiem Himmel. Outdoor-Fans freuen sich auf außergewöhnliche und eisige Erlebnisse.

1978 haben Reinhold Messner und Peter Habeler den Mount Everest als erste ohne Sauerstoffflasche bestiegen. Wer von Habeler persönlich mehr über dieses und andere Abenteuer erfahren will, sollte bei der traditionellen "Glocknerwoche" (12.-19.3.2016) des Taurerwirts am Großglockner dabei sein. Während einer Hüttenübernachtung hält Peter Habeler exklusiv nur für die Teilnehmer der Skitourenwoche einen Vortrag.

Der Telemark-Stil ist zwar schon über 150 Jahre alt, aber als spektakuläre Alternative zum Carving unter Skifahrern durchaus angesagt. In Livigno wird die Urform des Sports besonderes gepflegt. Das auf Telemark schon lange spezialisierte Hotel Lac Salin Spa & Mountain Resort lässt seine Gäste vom 29. November bis 3. Dezember von Weltmeister Tobi Müller das Carven üben.

Winternächte in Biwak und Iglu

Einen dicken Schlafsack braucht es (und gibt es), um die Nacht im Biwak-Camp ohne Frostbeulen zu überstehen. Wer schon immer von einer Winternacht unter freiem Sternenhimmel geträumt hat, ist bei Taubers Unterwirt in Feldthurns zwischen Brixen und Klausen genau richtig. Eine Schneeschuhtour mit Bergführer und kostenlosen Schneeschuhverleih gehört bei den Drei-Tages-Events im kommenden Januar dazu.

Schneeschuhwanderung, Einsteiger-Skitour mit Sicherheitsschulung, Übernachtung im Iglu, Eisklettern im Nationalpark Hohe Tauern und Tiefschneefahren in der Wildkogelarena - die Woche im Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger (13. bis 20. Februar 2016) bietet für Outdoor-Fans jede Menge Action. Und zur Regeneration auch ein Wellnessprogramm. Weitere Infos: www.wanderhotels.com