VIDEO
21/10/2015 01:31 CEST | Aktualisiert 21/10/2016 07:12 CEST

Neuer Sicherheitshinweis: Facebook warnt vor Geheimdienst-Hackern

Getty
Wer schaut genauer hin: Facebook oder der Geheimdienst?

Ein neuer Sicherheitshinweis bei Facebook wirft Fragen auf. Wie der Sicherheitschef des sozialen Netzwerks, Alex Stamos, auf der Seite des Unternehmens bekannt gab, will Facebook seine Nutzer künftig bei einem Account-Angriff durch Geheimdienste alarmieren. Mit dieser Warnung:

facebook

Vor Hackern von oberster Stelle soll ein Banner warnen: "Wir glauben, dass ihr Facebook-Account und ihre anderen Online-Konten das Ziel von staatlich unterstützen Akteuren sind." Das Unternehmen hoffe damit vor allem jene Menschen zu unterstützen, die Schutz benötigen.

Gemeint sind wahrscheinlich Fälle von verfolgten Internet-Aktivisten, wie dem saudischen Blogger Raif Badawi (31), dessen Schicksal international für Aufsehen sorgt.

Sorge um die Sicherheit der Nutzer?

In diesem Video bei Clipfish erfahren Sie so einige verrückte Fakten über Facebook

Löblich ist die Facebook-Offensive also dann, wenn dahinter tatsächlich die Sorge um den Freiraum Internet steht. Zweischneidig bleibt in diesem Zusammenhang allerdings die dringende Empfehlung des Unternehmens, die Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten, falls noch nicht geschehen.

Dazu muss die persönliche Mobilfunknummer hinterlegt werden, auf die im Falle eines Angriffs ein Sicherheitscode von Facebook per SMS gesendet wird. Allein mit diesem Schlüssel kann sich der User dann einloggen.

Oder Datensammlung mit Methode?

Zwei Fragen drängen sich auf: Appelliert der Internet-Gigant an das Sicherheitsbedürfnis seiner rund 1,44 Milliarden User, um Mobilfunknummern zu sammeln? Und wie erkennt die Sicherheitsabteilung bei Facebook, dass ein Geheimdienst einen Account hackt? "Um die Integrität unserer Prozesse zu schützen, können wir das nicht öffentlich erklären", heißt es.

Und außerdem sei es "wichtig zu verstehen, dass diese Warnung nicht bedeutet, dass das Facebook-System betroffen sei", sondern die Computer und Geräte der User mit Malware infiziert seien.

Post auf Facebook: Hinter diesem Bild verbirgt sich eine aufrüttelnde Botschaft

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite