LIFE
20/10/2015 15:00 CEST | Aktualisiert 21/01/2018 09:57 CET

Dieses Restaurant gibt Muslimen 50 Prozent Rabatt – unter einer Bedingung

Muslimische Frau beim Tee trinken
Maskot via Getty Images
Muslimische Frau beim Tee trinken

Er fand, dass der Konflikt immer schlimmer wurde und er wollte etwas dagegen tun.

Kobi Tzafrir betreibt ein kleines Restaurant im israelischen Kfar Vitkin nahe der Küstenstadt Netanya. Er erlebte, wie vor kurzem 44 Palästinenser bei Unruhen starben und sieben Israelis bei Anschlägen ihr Leben ließen.

Der nie enden wollende Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis versetzt die Menschen in ständige Angst und schürt immer wieder neuen Hass.

Kobi hatte genug. Er wollte ein Zeichen setzen für Menschlichkeit und Verständnis. Also schrieb er letzte Woche auf Facebook:

„Angst vor Arabern? Angst vor Juden? Für uns gibt es keine Araber, aber auch keine Juden. Für uns gibt es Menschen! Und exzellenten großartigen arabischen Hummus! Und exzellente jüdische Falafel mit kostenlosem Nachschlag bei jedem Hummus-Gericht, egal ob ihr Araber, Juden, Christen oder Inder seid.“

Sonderangebot: 50 Prozent Rabatt auf Hummus für den Tisch, an dem Araber und Juden zusammensitzen.

Gültig von Sonntag bis Donnerstag“

מפחדים מערבים? מפחדים מיהודים? אצלנו אין ערבים! אבל אין גם יהודים... אצלנו יש בני אדם! וחומוס ערבי אמיתי ומעולה!...

Posted by ‎חומוס בר - Humus Bar‎ on Montag, 12. Oktober 2015

Seine ungewöhnliche Rabattaktion fand großen Anklang und wurde schon über tausend Mal geteilt. Kobi erzählte der "Times of Israel", dass schon mehrere Besucher den Rabatt in Anspruch nehmen konnten – das heißt, Juden und Araber hatten sich an einen Tisch gesetzt, um zusammen zu essen.

„Wenn es irgendetwas gibt, was Menschen zusammen bringt, dann ist es Hummus“, sagte Kobi dem Blatt.

Israelischer Ministerpräsident reist nach Moskau: Netanjahu befürchtet Angriffe auf Israel mit russischen Waffen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite