WIRTSCHAFT
18/10/2015 05:19 CEST

So macht sich das ZDF über Beckenbauer lustig

Darf das ZDF das? Im "Sportstudio" wurde die Fußball-Legende ausgelacht
Screenshot ZDF
Darf das ZDF das? Im "Sportstudio" wurde die Fußball-Legende ausgelacht

Der WM-Skandal ist das Thema der Woche: Bei der Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2006 soll der DFB drei Stimmen für über 6,7 Millionen Euro gekauft haben.

Schwere Vorwürfe – vor allem auch gegen Fußball-Legende Franz Beckenbauer. Dieser war damals nämlich Kopf des Bewerbungskomitees und soll von der Bestechung gewusst haben.

Deshalb steht „der Kaiser“ jetzt besonders im Fokus der Berichterstattungen. Auch das ZDF nimmt die Fußball-Legende in die Mangel. In der Comedy-Sendung „Heute Show“ wurde jetzt ein Ausschnitt eines Interviews von 2011 gezeigt, in dem Beckenbauer von einem arabischen Fernsehsender gefragt wurde, ob er bei der Fifa jemals mit Korruption in Kontakt gekommen sei.

Diese Frage verneinte der Funktionär in, nun ja, nicht ganz sauberem Englisch: „Never, I never had this eperience. Personal, to me, never, never ever came come everybody somebody and to offer me something for whatever give me your vote for whatever.“

Für die „Heute Show“ wurde nach dieser schwachen Aussage Gelächter eingespielt – für eine Comedy-Sendung durchaus legitim. Als das ZDF aber später im „Sportstudio“ seriös über die Affäre berichtete, wurde der Clip der "Heute Show" verwendet – samt Gelächter.

War das nun frech oder berechtigt? In diversen Social-Media-Kanälen brach sofort die Diskussion aus, ob sich der öffentlich-rechtliche Sender so über die Fußball-Legende lächerlich machen dürfe.

Lesenswert:

So soll das Sommermärchen vom DFB gekauft worden sein, FOL. 17.10.15

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite