POLITIK
12/10/2015 18:03 CEST | Aktualisiert 12/10/2015 18:21 CEST

Bis November: Deutschland verlängert Grenzkontrollen um 20 Tage

dpa

Deutschland verlängert seine Grenzkontrollen um 20 Tage bis 1. November. Darüber habe Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) den zuständigen EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos informiert, berichtete "Spiegel Online" am Montagabend. Die Kontrollen waren Mitte September eingeführt worden.

Die Begründung für die Verlängerung sei der "weiterhin ungesteuerte immense und nahezu ungebrochene Zustrom von Drittstaatsangehörigen", "Sicherheit und Ordnung" gewahrt werden, zitiert "Spiegel Online" aus einem Schreiben de Maizières an den EU-Kommissar. Schwerpunkt der Kontrollen sei weiterhin die Grenze zu Österreich.

Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Raums sind nicht dauerhaft erlaubt. Sie dürfen nur vorübergehend bei besonderer Gefahrenlage oder Großereignissen durchgeführt werden.

Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: "Meine Umfragewerte interessieren mich nicht"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite