LIFE
11/10/2015 09:51 CEST | Aktualisiert 11/10/2015 09:58 CEST

Baby zwischen Spritzen: Darum liebt das Internet dieses groteske Bild

Was steckt hinter diesem viralen Foto?
Facebook
Was steckt hinter diesem viralen Foto?

Auf den ersten Blick wirkt dieses Bild ziemlich grotesk: Ein neugeborenes Baby liegt in einem aus Plastikspritzen geformten Herz. Da wirkt es unfassbar, dass gerade so ein Bild innerhalb nur eines Wochenendes auf Facebook über 14.000 Likes - und mehr als 1500 Kommentare bekommen kann. Was steckt dahinter?

Wow, what a photo. Thank you to Sher Fertility St. Louis and Dr. Dayal patient Angela, who shows the true definition of love that went into making this gorgeous new baby girl.

Posted by Sher Institutes on Montag, 5. Oktober 2015

Die Euphorie versteht man erst, wenn man die Bildunterschrift ließt. Dort wird nämlich nicht nur der Mutter des Neugeborenen für das Foto gedankt, sondern auch einer Fruchtbarkeitsklinik in den USA. Die kleine Sophia verdankt nämlich ihr Leben den Hormonspritzen, die ihre Mutter bekam.

Ihre Mutter, die Amerikanerin Angela Nicole, verriet in einem Interview mit „Daily Dot“, wie sie auf die Idee kam: „Ich dachte, es wäre eine gute Möglichkeit, sowohl mich selbst auch als Sophia zu zeigen, was ich für sie auf mich genommen habe, um sie auf die Welt zu bringen.“

Tausende Eltern fühlen sich angesprochen

Und damit hat sie scheinbar einen wunden Punkt getroffen: Inzwischen haben Tausende Eltern, die ebenfalls Hormonbehandlungen genutzt haben, Fotos ihrer eigenen Kinder unter Sophias Bild gepostet.

So schön die Idee hinter dem Foto auch ist - ein klitzekleines bisschen grotesk bleibt es ja doch, oder?