ENTERTAINMENT
10/10/2015 18:21 CEST | Aktualisiert 10/10/2016 07:12 CEST

Jim Carrey: Die Bewegende Szenen bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin

Jim Carrey: Die Bewegende Szenen bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin
Andy Kropa /Invision/AP
Jim Carrey: Die Bewegende Szenen bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin

In einer bewegenden Zeremonie ist Cathriona White, die verstorbene Ex-Freundin von Jim Carrey (53), am heutigen Samstag in ihrer irischen Heimatstadt Cappawhite, Co Tipperary beigesetzt worden. Wie "Dailymail.co.uk" meldet, nahmen Hunderte Trauernde an der Beerdigung teil.

Die Trauerfeier in der "Our Lady of Fatima" Kirche wurde sogar mit Lautsprechern nach draußen übertragen. Neben Familie und Freunden war auch der Hollywood-Star mit seiner Tochter Jane Carrey (28) in einem eigens gecharterten Privatjet nach Irland gereist.

"Viel zu früh"

Während der Trauerzeremonie wurde White als "Kleinstadtmädchen mit großen Träumen" bezeichnet. Sich nun um ihren Leichnam zu versammeln sei "viel zu früh", sagte der Pfarrer. Außerdem erinnerte er die Trauergemeinde an ihre "extrovertierte, willensstarke und beherzte Persönlichkeit" und griff die letzten Worte der Verstorbenen - "Ich hoffe, ich war ein Licht für meine Lieben" - noch einmal auf: "Cathriona war ein Licht für so viele".

Jim Carrey trauert um seine tote Freundin - mehr dazu erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

So erinnerte sich ihre Stiefschwester

Doch auch nahe Verwandte wie der Stiefbruder oder die Stiefschwester der Verstorbenen erinnerten mit rührenden Worte an den geliebten Menschen. Um Cathriona zu beschreiben, bräuchte es eigentlich nur das eine Wort "Liebe", sagte Sarah laut dem britischen Blatt. "Cathriona hatte eine unglaubliche Fähigkeit zu lieben und geliebt zu werden. Vom Heranwachsen in Cappawhite über ihre Zeit in Clonmel [Stadt im Süden der Republik Irland] bis zu ihrem Leben in Los Angeles war Liebe die Konstante in ihrem Leben, vom Anfang bis zum Ende."

Die letzte Ruhestätte

Nach der Totenmesse trugen sechs, teilweise stark um Fassung ringende Männer, darunter auch Carrey, den Sarg der jungen Frau aus der Kirche und durch das kleine Dorf hin zum Friedhof. Ihre letzte Ruhestätte fand die Maskenbildnerin und Fotografin neben ihrem Vater, der auf den Tag genau drei Jahre vor ihr an einem Gehirntumor gestorben war. Weil sie zum Zeitpunkt seines Todes ohne Aufenthaltsgenehmigung in den USA lebte, konnte sie nicht zu seiner Beerdigung reisen, wie die "Daily Mail" weiter meldet.

Cathriona White starb Ende September

Am 19. September sollen White und Carrey zusammen noch ihren 30. Geburtstag gefeiert haben. In ihrem Abschiedsbrief berichtete White dann aber angeblich, dass Carrey sich von ihr am 24. September getrennt habe. White war am 28. September leblos in ihrer Wohnung in Los Angeles aufgefunden worden. Als Todesursache gehen die Behörden bislang von einer Überdosis aus. Neben ihrer Leiche waren Tabletten und ein Abschiedsbrief gefunden worden, weshalb die Polizei ihren Tod als Selbstmord behandelt.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111