ENTERTAINMENT
09/10/2015 12:05 CEST | Aktualisiert 09/10/2016 07:12 CEST

FC Liverpool: Das Netz feiert den "Normalo" Jürgen Klopp

Seit die erste Pressekonferenz von Jürgen Klopp als Trainer des FC Liverpool über die Bildschirme lief, klopft die Netzgemeinde kräftig in die Tasten
Alex Livesey
Seit die erste Pressekonferenz von Jürgen Klopp als Trainer des FC Liverpool über die Bildschirme lief, klopft die Netzgemeinde kräftig in die Tasten

We war eine überraschende Wendung bei dem Fußballtrainer Jürgen Klopp (48). Als Klopp im April seinen Abschied von Borussia Dortmund bekannt gab, fiel seine letzte Pressekonferenz eher traurig aus: Dafür war seine erste als Trainer beim FC Liverpool am heutigen Freitag umso witziger. Und das Netz feiert "Kloppo" mit einem Feuerwerk an Posts und einem neuen Retweet-Rekord auf dem Feld der Trainer-Verpflichtungen: Derzeit hat alleine das Foto seiner Vertragsunterzeichnung mehr als 69.000 Retweets. Sowohl in England als auch in Deutschland wird unter Hashtags wie #KloppForKop oder #TheNormalOne gezwitschert, was das Zeug hält und überall freut sich die Netzgemeinde für den TV-Liebling und Meistertrainer. Auch die ersten Reaktionen der Promis sind frohlockend - bis auf den ein oder anderen augenzwinkernden Seitenhieb...

Die ehemaligen Profi-Kicker Arne Friedrich und Hans Sarpei

Der ehemalige Profi-Fußballer und WM-Kicker Arne Friedrich (36) sagt es ganz schlicht: "All the best, Jürgen! #Liverpool #KloppForTheKop #Anfield #EPL @LFC #youwillneverwalkalone", während sein Kollege Hans Sarpei (39) um die Ecke denkt: "Was heißt eigentlich Pöhler auf Englisch? Frage aus Gründen. #KloppForTheKop". Denn während seiner Zeit bei Dortmund hat Klopp Lokalstolz gezeigt, und statt Werbung den Begriff "Pöhler" auf der Kappe stehen gehabt: "Pöhlen" sagt man im Ruhrpott für Fußballspielen. Deshalb erfreut sich auch der Hashtag #Liverpöhler großer Beliebtheit.

An der Video-Front: Matze Knop und Oliver Pocher

Comedian und Stimmen-Imitator Matze Knop (40) hat eine Vorliebe für die Nachahmung des ehemaligen Bundesliga-Trainers Klopp. Aber als dessen Abschied von Dortmund bekannt wurde, fragte die Ulknudel auf Twitter traurig: "Was mache ich jetzt mit den ganzen Perücken?" Zur Feier des Tages hat er sie nun nach Monaten wieder ausgekramt und ein YouTube-Video produziert: Darin kann man deutlich sehen, dass sich Knop freut, "Kloppo" jetzt wieder häufiger auf die Schippe nehmen zu können.

Und natürlich hat auch Profi-Zwitscherer Oliver Pocher (37) sich schon gemeldet, allerdings nicht mit seinen eigenen Worten, sondern mit einem geteilten Video der britischen Website "joe.co.uk": Klopps permanente Betonung, dass er ein "ganz normaler" Typ sei, haben die Macher gekonnt in einen Clip verwandelt.

Immer schön den Ball flach halten: Micky Beisenherz

TV-Moderator Micky Beisenherz (38) schlägt einen etwas bissigeren Ton an und kommentiert Klopps neuen Trainer-Job mit den Worten: "England ist das Mutterland des Fußballs. Und des Rinderwahns. Von daher kann sich #Klopp künftig an der Seitenlinie ein bisschen austoben. #Liverpool #KloppLFC". Denn Klopp ist nicht nur ein charmanter Sonnyboy, sondern auch ein Trainer mit der Neigung zum Jähzorn, wie seine berüchtigten Wutausbrüche gezeigt haben. Aber Beisenherz bleibt friedlich und schreibt noch: "Nur das Beste, Kloppo!"

Ein alter Bekannter: Ben Bloom

Und noch einer hat sich auf Twitter wiedergemeldet: Ben Bloom. Der Sport-Journalist hatte mit seinem Live-Ticker von der Abschieds-Pressekonferenz von Klopp einen Socialmedia-Hit gelandet. Denn zu spät bemerkte der Brite, dass diese nur auf Deutsch gehalten wurde. Und obwohl er kein Wort verstand, hat der tapfere Engländer einfach weiter berichtet - ohne Sinn und Verstand. Am heutigen Mittwoch twittert Bloom in Erinnerung an diese verzweifelte Situation: "Jürgen Klopp scheint ein unterhaltsamer Kerl zu sein, wenn man ihn versteht. Sprachbarrieren, eh. Wer hätte das gedacht?" Und schiebt angesichts von Klopps respektablem Englisch hinterher: "Siehst Du Jürgen, war doch gar nicht so schwer, oder?"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Hier spricht Jürgen Klopp über die Gerüchte, dass er seine Frau betrügt

Fußball-Zitate vom Feinsten

Hier geht es zurück zur Startseite