POLITIK
09/10/2015 04:41 CEST | Aktualisiert 09/10/2015 04:48 CEST

Dieser Mann will Donald Trump töten - und dafür 100 Millionen Dollar bezahlen

dpa
Dieser Mann will Donald Trump töten

Der mexikanische Drogenboss el Chapo ist für vieles bekannt. Er bringt Gegner auf brutale Weise um und er schafft es, aus Hochsicherheitsgefängnissen auszubrechen. So auch kürzlich aus einem Gefängnis in Mexiko Stadt.

Jetzt hat sich el Chapo laut Medienberichten einen neuen Gegner ausgeguckt: Den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Der macht in seinem Wahlkampf Stimmung gegen Zuwanderer und beschimpft Mexikaner als "Vergewaltiger". Beim Wahlvolk kommt das an: Trump führt in den Umfragen unter den republikanischen Kandidaten.

Ganz und gar nicht erfreut über die Ausfälle des US-Amerikaners ist Joaquín "El Chapo" Guzmán, der das Sinaloa Kartell führt. Der hat jetzt 100 Millionen Dollar Kopfgeld auf Trump ausgesetzt - freuen kann sich über das Geld angeblich jeder, der dem Drogenboss Trump lebendig oder tot bringt.

"El Chapo ist vollkommen wütend", sagte eine ungenannte Quelle dem TV-Sender TeleSurTV. "Er wird alles tun, um Trump tot zu sehen und er wird jede Geldsumme dafür aufwenden."

Lesenswert:

Auch auf Huffpost:

Aggressiver Kandidat: Donald Trump verspricht: Als Präsident schicke ich alle Flüchtlinge wieder nach Hause

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite