POLITIK
09/10/2015 07:33 CEST | Aktualisiert 09/10/2015 07:37 CEST

"Merkel hat sich als Schleuser betätigt": AfD will Kanzlerin wegen Flüchtlingspolitik verklagen

An unidentified man takes a picture of himself and German Chancellor Angela Merkel, left, during Merkel's visit at a registration center for migrants and refugees in Berlin, Germany, Thursday, Sept. 10, 2015. (AP Photo/Michael Sohn)
ASSOCIATED PRESS
An unidentified man takes a picture of himself and German Chancellor Angela Merkel, left, during Merkel's visit at a registration center for migrants and refugees in Berlin, Germany, Thursday, Sept. 10, 2015. (AP Photo/Michael Sohn)

Die Alternative für Deutschland will im Zusammenhang mit der Asylpolitik Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel stellen.

Mit Blick auf die Entscheidung der Bundesregierung von Anfang September, Tausende von Flüchtlinge, die in Ungarn festsaßen, nach Deutschland reisen zu lassen, sagte der stellvertretende AfD-Parteivorsitzende Alexander Gauland am Freitag in Berlin: "Frau Merkel hat sich als Schleuser betätigt."

Über alle weiteren Nachrichten in der Flüchtlingskrise hält euch unter diesem Link unser News-Blog auf dem Laufenden.

Lesenswert:

Auch auf Huffpost:

"Halt die Schnauze": Die AfD wollte im Biergarten eine Siegesrede halten, aber es kam etwas dazwischen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite