ENTERTAINMENT
07/10/2015 11:27 CEST | Aktualisiert 07/10/2016 07:12 CEST

Es war nicht der erste Suizid-Versuch von Jim Carreys Freundin

Jim Carrey trauert noch
Andy Kropa /Invision/AP
Jim Carrey trauert noch

Es war ein Schock für ihn: Ende September war Jim Carreys (53) On-Off-Freundin Cathriona White leblos in ihrer Wohnung in Los Angeles gefunden worden - und noch immer fördern die Medien traurige Details über das Schicksal der jungen Frau zu Tage. Am Mittwoch wurde bekannt, dass White offenbar bereits seit längerem unter schweren psychischen Problemen litt: Bereits 2012 habe sie einen Selbstmordversuch überstanden, schreibt die Webseite "TMZ.com".

Damals wie heute scheinen Cathriona White familiäre Probleme zugesetzt zu haben. So sei ihr Suizidversuch vor drei Jahren kurz nach dem Tod ihres Vaters geschehen. Nun habe White vor ihrem Ableben eine schlimme Nachricht ihrer leiblichen Mutter erhalten, will "TMZ" aus Justiz-Quellen erfahren haben: Als "Failure", zu deutsch etwa "Fehler" oder auch "Versagerin", sei White von ihrer Mutter bezeichnet worden, hatten Freunde angeblich kurz vor ihrem tragischen Tod der Polizei erzählt.

Mehr über Jim Carrey und den Tod Cathriona Whites erfahren Sie bei Clipfish

Starb sie an einer Überdosis?

Die Quellen der Webseiten spekulieren, das Zusammentreffen der bösartigen Äußerungen ihrer Mutter, der dritte Jahrestag des Todes ihres Vaters und eine Beziehungspause mit Carrey könnten White zu ihrem mutmaßlichen Selbstmord getrieben haben. Erst am Dienstag war publik geworden, dass Cathriona White offenbar eigentlich noch mit einem anderen Mann verheiratet war. Die junge Frau war am 28. September leblos in ihrer Wohnung in Los Angeles aufgefunden worden. Als Todesursache gehen die Behörden bislang von einer Überdosis Drogen aus.

Hilfe bei Depressionen bietet in Deutschland die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer 0800/111 0 111