POLITIK
05/10/2015 17:31 CEST | Aktualisiert 06/10/2015 02:27 CEST

Leiche nach Brand in Asylbewerberunterkunft gefunden

DPA

Nach einem Brand in einem Asylbewerberheim in Saalfeld (Kreis Saalfeld-Rudolstadt/Thüringen) ist eine Leiche gefunden worden. Das teilte die Polizei in Erfurt mit. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen jungen Mann aus Eritrea.

Die Todesursache und Identität des oder der Toten waren zunächst unklar. Bislang gebe es keine Hinweise auf einen Brandanschlag, sagte eine Polizeisprecherin. Beamte des Landeskriminalamts seien vor Ort, hieß es. Am Dienstag solle es weitere Informationen geben.

Laut MDR Thüringen lag die betroffene Unterkunft im Stadtteil Beulwitz. Das Feuer wurde nach Angaben der Polizeisprecherin bis zum Montagabend gelöscht, wann es gemeldet wurde, konnte sie zunächst nicht angeben. Eine Sozialarbeiterin sei auf den Qualm aufmerksam gemacht worden. Die übrigen Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt ins Freie retten. Wie viele Menschen genau in dem Heim mit drei Stockwerken untergebracht waren, blieb zunächst unklar.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.