NACHRICHTEN
05/10/2015 02:54 CEST | Aktualisiert 05/10/2015 02:55 CEST

Flüchtlingszahlen, Portugal, Campino: Das müsst ihr heute wissen

APA
"Die Toten Hosen"-Sänger Campino liefert sich einen Kleinkrieg mit FPÖ-Chef Strache

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

für den Start in die Woche - hier unser Nachrichtenüberblick.

Das wird passieren ...

Mehr Flüchtlinge als erwartet: Behörden in Deutschland halten es nach einem Bericht für möglich, dass im laufenden Jahr insgesamt bis zu 1,5 Millionen Asylbewerber nach Deutschland kommen. Im letzten Quartal sei mit der Ankunft von bis zu 920 000 Flüchtlingen zu rechnen, zitiert die "Bild"-Zeitung aus einer internen Prognose nicht näher benannter Behörden. Demnach sei zum Winter kein spürbarer Rückgang der Flüchtlingszahlen zu erwarten.

Wahl in Portugal. Nach der Parlamentswahl in Portugal stehen das konservative Regierungsbündnis und dessen strenge Sparpolitik vor einer ungewissen Zukunft. Die Zwei-Parteien-Allianz "Portugal à Frente2 (PàF/Portugal voran) von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho ging zwar aus der Abstimmung am Sonntag erneut als stärkste Kraft hervor - es verlor aber die absolute Mehrheit im Parlament. Die drei linken Oppositionsparteien, die die Sanierungspolitik beenden wollen, errangen zusammen mehr als die Hälfte aller Sitze in der Lissabonner "Assembleia da República".

Noch ein Kulturdenkmal zerstört. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat eine weitere antike Stätte vernichtet. Die Extremisten sprengten in der Wüstenstadt Palmyra den zwischen 193 und 211 nach Christus erbauten Triumphbogen. Sie hatten dort unter anderem bereits die einzigartigen Tempel Baal und Baal Schamin zerstört. Die Bauten gehörten zum Unesco-Weltkulturerbe.

Campino in Wien. Der Lead-Sänger der "Toten Hosen" und der Bundesparteiobmann der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich Hans-Christian Strache liefern sich einen Kleinkrieg. "Lasst euch diese bunte Stadt nicht von diesem Karl-Heinz nicht wegnehmen", rief Campino beim Solidaritätskonzert für Flüchtlinge vor 120.000 Fans auf dem Wiener Heldenplatz. Strache klagte daraufhin auf Facebook über Campinos "primitive Beleidigungen und Beschimpfungen".

Und das wird passieren ...

  • Die Bundesregierung kommt um 8.10 Uhr in Neu Delhi mit der indischen Regierung von Premierminister Narendra Modi zu Konsultationen zusammen. Eine große Wirtschaftsdelegation begleitet die deutschen Kabinettsmitglieder.
  • Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wird zu Gesprächen mit EU-Spitzenpolitikern in Brüssel erwartet. Die EU-Staaten wollen Flüchtlinge ohne Bleiberecht in die Türkei zurückschicken können.
  • In Stockholm beginnt am Montag die Woche der Nobelpreis-Verkündungen. Los geht es mit der Bekanntgabe der Preisträger in der Medizin um 11.30 Uhr. Der Friedensnobelpreisträger 2015 wird am Freitag in Oslo verkündet.

Eine erfolgreiche Woche wünscht eure Huffington Post!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Offene Türen für Vertriebene: So viele Millionen Flüchtlinge hat Deutschland schon aufgenommen

Offene Türen für Vertriebene: So viele Millionen Flüchtlinge hat Deutschland schon aufgenommen

Hier geht es zurück zur Startseite