ENTERTAINMENT
04/10/2015 11:06 CEST | Aktualisiert 04/10/2016 07:12 CEST

Und der Wiesn-Hit 2015 ist... keiner!

Die Feierwütigen hatten auch ohne Wiesn-Hit ihren Spaß
huffpost
Die Feierwütigen hatten auch ohne Wiesn-Hit ihren Spaß

Das Oktoberfest geht am heutigen Sonntag zu Ende, und nach zwei Wochen verzweifelter Suche nach dem offiziellen Wiesn-Hit des Jahres steht nun fest: Es gibt keinen. Der Oktoberfest-Schlussbericht der Stadt München meldet Fehlanzeige in Sachen Wiesn-Hit. Stattdessen seien "Oldies but Goldies" angesagt gewesen: "Tage wie diese", "Fürstenfeld" oder der ewige Zelt-Klassiker "Ein Prosit der Gemütlichkeit".

Eine Wiesn der Klassiker

Ungewöhnlich ist das Ausbleiben der offiziellen Oktoberfest-Hymne nicht. Das sei schon öfter vorgekommen, wie Pressesprecherin Dr. Gabriele Papke der Nachrichtenagentur "spot on news" vor wenigen Tagen bestätigte.

Der Wiesn-Hit wird indes weder durch Statistik noch durch eine Jury bestimmt. Ausschlaggebend sind laut Papke einzig die eingefangene Stimmung in den Festzelten und der Besucher - in diesem Jahr 5,9 Millionen. Kein Wunder also, dass 2014 Helene Fischer mit ihrem Hit "Atemlos durch die Nacht" unangefochten das Rennen machte.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Wiesn-Angeber versagt beim Maß-Trinken - die Reaktion der anderen ist vernichtend

Hier geht es zurück zur Startseite