LIFE
04/10/2015 07:52 CEST | Aktualisiert 05/10/2015 12:23 CEST

Sie setzte sich an den Computer ihres Freundes - das änderte ihr Leben für immer

Über Nerds, Programmierer und Computerfreaks gibt es die ein oder anderen fiesen Vorurteile: Sie seien alle irgendwie etwas seltsam, würden den ganzen Tag in den eigenen vier Wänden vor dem Bildschirm sitzen und könnten nicht viel mit dem weiblichen Geschlecht anfangen.

Dass das alles Humbug ist, beweist diese Geschichte, die ein Programmierer auf Youtube eingestellt hat: Er hat sich für seine Freundin etwas ganz besonderes ausgedacht. Er hat für sie ein Videospiel erschaffen, in dem sie sich mit einem Avatar - der so aussieht wie sie - durch verschiedene Levels kämpfen muss. In jedem Level hat ihr Freund Erinnerungen aus ihrer Beziehung eingebaut - etwa den Ort des ersten Dates oder den gemeinsamen Ausflug auf ein Festival.

Ein Heiratsantrag im Video-Spiel

Doch das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: Im letzten Level hat sich der namenlose Romantiker eine rührende Geste ausgedacht. Plötzlich ertönt im Spiel das Lied, mit dem sein Großvater einst um die Hand seiner Frau angehalten hat. Als nun auch noch der junge Mann selbst als Avatar in der digitalen Welt auftaucht, weiß seine Angebetete sofort was Sache ist:

Auf die obligatorische Frage "Willst du mich heiraten?" kann es nach so einer rührenden Reise durch die digitale Welt ja nur eine Antwort geben. Oder?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Mann macht den wohl romantischsten Heiratsantrag aller Zeiten – mit einem Monopoly-Brett

Achten Sie auf das Offensichtliche: Todsicheres Zeichen: Daran erkennen Sie, dass eine Frau mit Ihnen flirten will

Hier geht es zurück zur Startseite