POLITIK
04/10/2015 12:51 CEST | Aktualisiert 04/10/2015 13:11 CEST

Syrischer Diktator Assad: "Wenn mein Rücktritt die Lösung ist, werde ich dem nicht im Weg stehen"

"Wenn mein Rücktritt die Lösung ist, werde ich dem nicht im Weg stehen"
SANA
"Wenn mein Rücktritt die Lösung ist, werde ich dem nicht im Weg stehen"

Das kommt überraschend: Der syrische Diktator Baschar al-Assad hat in einem Interview mit dem iranischen Fernsehsender Khabar TV erklärt: "Wenn mein Rücktritt die Lösung ist, werde ich dem nicht im Weg stehen."

Die Aussage kommt nur wenige Tage nachdem Russland begonnen hat, Assad mit Kampfjets zu unterstützen. Assad hatte sich bisher immer einem Rücktritt verweigert. Den fordern aber westliche Mächte als Voraussetzung für einen Friedensprozess schon lange. Angeblich bot Russland 2012 den USA und anderen Ländern bei einer Konferenz den Rücktritt Assads an. Die aber lehnten damals ab, weil sie glaubten, der Diktator wäre von den Rebellen schnell besiegt. Das erwies sich als Trugschluss.

Durch die Unterstützung Russlands ist Assad gestärkt. Warum er gerade jetzt seinen Rücktritt anbietet - also aus einer Position der Stärke heraus - bleibt sein Geheimnis. Russland bombardiert nach eigener Aussage Stellungen der Terrormiliz IS. In den vergangenen Tagen wurden aber Vorwürfe laut, russische Jets griffen auch säkulare Rebellen an. In beiden Fällen wäre das gut für Assads Armee, die nach Jahren des Bürgerkrieges geschwächt ist.

Assad zeigte sich dankbar für das Eingreifen Russlands. Wenn Russland in Syrien scheitere, dann würde das "den gesamten Nahen Osten zerstören", sagte Assad in dem Interview.

Lesenswert:

Auch auf Huffpost:

In den Krieg nach Syrien: Von hier starten Putins Bomber: Video zeigt russischen Luftstützpunkt in Latakia

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite