LIFESTYLE
03/10/2015 15:40 CEST | Aktualisiert 03/10/2015 15:54 CEST

Sie trug das Kind ihres Sohnes aus - aber es ist nicht so, wie ihr jetzt vielleicht denkt

Anne-Marie Casson ist Mitte 40. Sie hat einen erwachsenen Sohn mit Namen Kyle. Der Gedanke, noch einmal schwanger zu werden, dürfte für sie ziemlich abwegig gewesen sein - bis ihr Sohn mit einer sehr ungewöhnlichen Bitte zu ihr kam.

Kyle bat seine Mutter, sein Kind für ihn auszutragen, will heißen: nicht nur seine Mutter, sondern auch die seines Kindes zu werden. Das hört sich jetzt ziemlich pervers und auch ziemlich ausgedacht an. Doch es gibt eine Erklärung dafür.

Denn: Kyle ist homosexuell. Weil er zu dem Zeitpunkt in keiner soliden Partnerschaft war, kam er für eine Adoption oder eine Leihmutterschaft nicht infrage. Doch der Engländer wünschte sich nichts sehnlicher als Vater zu werden.

Anne-Marie stimmte zu und trug so neun Monate lang ein Ei in ihrem Körper, das von dem Samen ihres Sohnes befruchtet war und von einer anonymen Spenderin stammte. Laut einem Bericht der "Daily Mail" ist sie damit die erste Frau in Großbritannien, die Leihmutter für ihren eigenen Sohn war.

"Niemand hat das Recht, jemandem diese Möglichkeit zu verweigern", sagte Kyle der Zeitung. "Alle sagen, wir leben in einer Welt, in der alle die gleichen Chancen haben, aber Personen, die alleine sind, werden diskriminiert. Das Gesetz sagt, es sei zu viel Verantwortung für einen einzelnen Menschen, ein Kind großzuziehen. Ich beweise, dass das nicht stimmt."

Inzwischen ist sein Sohn Miles schon kein Baby mehr, sondern ein zufriedenes Kleinkind. Sein Vater sagt, es sei ihm egal, was andere Leute denken. "Die können ihre Meinung gerne für sich behalten. Meinem Sohn geht es gut. Ich liebe ihn. Mit einem bisschen Hilfe von meiner Familie kann ich ganz alleine für ihn sorgen - und das ist alles, worauf es ankommt."

Unten im Video seht ihr die Geschichte von Kyle und seiner Familie:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Bewegend: Dieses süße Baby hört nach sieben Wochen zum ersten Mal die Stimme seiner Mutter

Hier geht es zurück zur Startseite