POLITIK
03/10/2015 14:59 CEST | Aktualisiert 03/10/2015 14:59 CEST

Christian und Bettina Wulff ernten für ihren Auftritt bei der Einheitsfeier hämische Pfiffe

dpa

Rund fünf Monate ist es jetzt her, dass Ex-Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina einen Neuanfang verkündet haben. Seither schielen nicht nur die Boulevard-Medien sehr genau darauf, wie sich die beiden verhalten, wenn sie gemeinsam in der Öffentlichkeit auftauchen.

Bisher haben die beiden Wulffs auch noch keinen Anlass dazu gegeben, ihr wieder aufgeflammtes Glück in Frage zu stellen. Im Gegenteil: Wenn sie zusammen gesehen werden, wirken sie so verliebt wie am ersten Tag.

Das war bei der Feier zur Wiedervereinigung in Frankfurt am heutigen Samstag auch nicht anders. Die beiden schauten sich in der Alten Oper laut der anderen anwesenden Gäste immer wieder in die Augen und lächelten sich zu.

Nicht alle aber sind offenkundig vom Glück der Wulffs angetan - oder auch einfach von den Wulffs selbst. Bei der Begrüßung der beiden gab es vom Publikum neben Applaus auch kräftig Pfiffe.

Kummer ist das Paar ja aber bekanntlich gewöhnt. Als sich Christian und Bettina Wulff im Januar 2013 offiziell getrennt hatten, mussten sie von Seiten der Medien einiges einstecken. Seit Mai dieses Jahres wohnen sie nach Angaben ihres Anwalts wieder zusammen.

mit Material von dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Zweiter Anlauf für die Wulffs: So hat die aufgewärmte Liebe bei anderen Paaren geklappt

Hier geht es zurück zur Startseite