ENTERTAINMENT
02/10/2015 06:21 CEST | Aktualisiert 02/10/2016 07:12 CEST

Extremsportler Johnny Strange tödlich verunglückt

Facebook/strangeworld01

Der 23-Jährige Extremsportler Johnny Strange verunglückte bei einem Wingsuit-Flug in der Schweiz tödlich, wie das Promi-Portal "TMZ"unter Berufung auf ein Familienmitglied und mehrere Bekannte von Strange berichtet.

Noch am Montag hatte Strange aus der Schweiz bei der Radio-Show "Kevin & Bean" auf dem Sender KROQ angerufen und von seinen Plänen erzählt, ein Video zu drehen, wie er im Wingsuit "total nah an Sachen entlangfliege". Was genau bei dem Sprung schiefgelaufen ist, ist bislang nicht bekannt. Die Radiosendung brachte auf Twitter ihre Bestürzung über Stranges Tod zum Ausdruck.

Strange machte schon als Teenager Schlagzeilen. Mit 17 Jahren war er der jüngste Mensch, der die "Seven Summits", die höchsten Gipfel aller Kontinente, bestiegen hatte. Seinen ersten großen Gipfel, das Vinson-Massiv in Antarktika, hatte er bereits fünf Jahre zuvor abgehakt.