WIRTSCHAFT
30/09/2015 03:37 CEST | Aktualisiert 30/09/2015 03:41 CEST

Motorentechniker warnte VW-Topmanager schon 2011 vor Abgasschummel

Motorentechniker warnte VW schon 2011 vor Abgasschummel
Getty
Motorentechniker warnte VW schon 2011 vor Abgasschummel

Wer hat was wann gewusst? Das ist derzeit die wohl wichtigste Frage im Abgas-Skandal bei VW. Jetzt berichtet die "Süddeutsche Zeitung", dass ein hochrangiger Manager des Konzerns wohl schon 2011 gewarnt war. Demnach wies ein Motorentechniker in Wolfsburg den damaligen Chef der Aggregate-Entwicklung der Marke VW und späteren Markenvorstand Heinz-Jakob Neußer auf möglicherweise illegalen Praktiken hin.

Besonders brisant: Der Motorentechniker sagte gegenüber internen Ermittlern bei VW, dass Neußer seine Warnung damals ignoriert habe. Der Manager ist inzwischen beurlaubt. Er arbeitete zuletzt direkt unter dem Konzernvorstand Martin Winterkorn. An diesem Mittwoch will die interne Kommission zur Aufarbeitung des Skandals dem VW-Aufsichtsrat einen ersten Zwischenbericht präsentieren.

Unklar ist derzeit, ob die neuen Erkenntnisse Auswirkungen auf die Vorermittlungen gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn haben. Währenddessen weitet sich der Skandal immer mehr aus: Neben PKWs und Nutzfahrzeugen von VW sind auch Zehntausende Autos von Audi und Skoda betroffen.

Über alle weiteren Nachrichten im VW-Skandal hält euch unter diesem Link unser News-Blog auf dem Laufenden.

Lesenswert:

Auch auf Huffpost:

"Deutlich weniger Gewerbesteuer": Jammer-Brief des Bürgermeisters zeigt, wie sehr Wolfsburg am VW-Tropf hängt

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite