LIFE
29/09/2015 20:29 CEST | Aktualisiert 29/09/2015 20:40 CEST

Literaturkritiker Hellmuth Karasek ist tot

Hellmuth Karasek
dpa
Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek ist tot. Der Literaturkritiker und Schriftsteller starb am Dienstag im Alter von 81 Jahren. Das bestätigte seine Familie in Hamburg.

Zwölf Jahre lang hatte Karasek neben Marcel Reich-Ranicki die ZDF-Sendung "Das literarische Quartett" geprägt.

Seine journalistische Laufbahn begann er bei der "Stuttgarter Zeitung", danach war er Theaterkritiker bei der Wochenzeitung "Die Zeit" in Hamburg. Mehr als 20 Jahre lang leitete er das Kulturressort des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Seine Erfahrungen verarbeitete er in dem Roman "Das Magazin". Bis 2004 war er Mitherausgeber des Berliner "Tagesspiegel".

Karasek hatte anders als viele seiner Kollegen oft mit humorvollen Aktionen von sich reden gemacht - so rezensierte er erst kürzlich den Ikea-Katalog.