ENTERTAINMENT
29/09/2015 13:17 CEST | Aktualisiert 29/09/2016 07:12 CEST

Witzig: Katy Perry wehrt sich gegen Knutschattacke

Jordan Strauss/Invision/AP
Katy Perry kann auch über sich selbst lachen

Mit Festivals hat Star-Sängerin Katy Perry ("Roar") dieses Jahr so ihre Probleme. Beim Burning-Man-Festival in Nevada blamierte sie sich beim Segwayfahren - und nun, bei Rock in Rio am Sonntag, holte sich die 30-Jährige das Unheil auch noch selbst auf die Bühne: Einen weiblichen brasilianischen Fan bat Perry zu sich. Und konnte sich die nächsten, auf putzige Weise peinlichen, dreieinhalb Minuten vor Küssen, kleinen Fummeleien und anderen Zudringlichkeiten kaum noch retten, wie ein Youtube-Video zeigt.

Denn Rayane - so lautete wohl der Name der jungen Frau - hatte gut vorgeglüht und dachte gar nicht daran, einfach nur brav neben Perry zu stehen. Stattdessen erweiterte sie die Begrüßungsumarmung um eine kleine Knabberei am Hals des Pop-Stars, hängte sich zutraulich an die Taille Perrys und riskierte einen kleinen Brust-Tätschler.

Das Video zu Katy Perrys Hit "Firework" können Sie bei Clipfish sehen

Immerhin: Katy Perry nahm's mit Humor und mahnte ihren Fan nach einem kleinen, erschreckten Aufschrei nur augenzwinkernd zur Contenance. Im Großen und Ganzen brachte die US-Amerikanerin Rayane und die Situation unter Kontrolle. Auch wenn es ein bemerkenswertes Bild ist, wie Perry immer wieder den Kopf recken muss, um nicht Opfer einer weiteren Kussattacke zu werden. Amüsant finden auch die Youtube-Nutzer das Video-Dokument: In den ersten 48 Stunden wurde der Clip mehr als 250.000 mal angesehen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Katy Perry - ihre schönsten Auftritte

Hier geht es zurück zur Startseite