LIFESTYLE
29/09/2015 07:51 CEST | Aktualisiert 21/01/2018 12:07 CET

Ein Vater läuft einen Marathon nach dem anderen, damit sein Sohn eine Chance hat, zu überleben

Als Sarah Morseman ihr Baby bekam, wurde die Freude von einem großen Schock überschattet: Der kleine Leeim leidet an einem offenen Rücken (Spina Bifida), einer Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks.

Diese Krankheit hat ernsthafte Konsequenzen: Unbehandelt kann sie zum Tod führen und viele Betroffene müssen im Rollstuhl leben. Damit sein offener Rücken behandelt werden kann, braucht der kleine Leeim Medikamente, Operationen und Physiotherapie.

Die verzweifelten Eltern aus Bath in den USA taten alles, um ihrem Sohn die besten Therapien zu ermöglichen. Doch das Gehalt von Leeims Vater Bryan, der Angestellter ist, reichte nicht, um dem Baby diese wichtigen Behandlungen zu finanzieren.

Leeim and mommy at the CHOP's hospital in Philadelphia today for fetal surgery reunion! Hard to believe we both lived there for 3 mths.

Posted by Sarah Morseman on Sonntag, 28. Juni 2015


Verzweifelt überlegten die Eltern, wie sie ihrem Baby helfen könnten. Dann hatte Bryan eine Idee. Er könnte Marathons laufen und mit dem Preisgeld die Rechnungen begleichen. Also trainierte er jeden Tag. Jede Woche lief er 160 Kilometer - neben seinem Vollzeitjob.


Er musste einfach gewinnen – für seinen Sohn. Bryan meldete sich für so viele 40-Kilometer-Rennen wie möglich an und absolvierte vor Kurzem sogar drei Marathons in 8 Tagen. Das bedeutete nicht nur für Bryans Körper eine unglaubliche Belastung, sondern auch für seine Psyche. Er musste gewinnen, sonst könnte er seinen Sohn nicht unterstützen.

Und das harte Training zahlte sich aus: Bryan wurde Erster – bei allen drei Marathons!

Mit seinen Rennen hat er bisher circa 5100 Euro Preisgeld verdient.

„Ich habe wirklich den besten Ehemann“, schreibt Sarah Morseman bei Facebook. Es besteht Hoffnung für den kleinen Leeim.



Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Eine Freundschaft fürs Leben: So süß kuscheln Baby Dilan und Hundewelpe Farley

Hier geht es zurück zur Startseite