POLITIK
28/09/2015 07:52 CEST | Aktualisiert 28/09/2015 07:53 CEST

Geniale Aktion im Parlament: Wenn Rechte über Flüchtlinge lügen, spenden Grüne fünf Euro

Die Flüchtlingsdebatte erhitzt die Gemüter in den Parlamenten Europas. Auch in Österreich. Vor allem die rechten Parteien beklagen den Flüchtlingsstrom und profitieren von der Stimmungslage, wie bei der Landtagswahl im Bundesland Oberösterreich am Sonntag deutlich wurde. Die rechtspopulistische Partei FPÖ konnte massive Stimmenzuwächse verzeichnen.

Rechte Politer - insbesondere FPÖ-Mitglieder - verteufeln den Flüchtlingzustrom. Dafür benutzen sie zum Teil Argumente, die auf Lügen beruhen.

Deshalb haben sich die Grünen etwas ausgedacht: Für jede Unwahrheit wird gespendet. Via Twitter kündigte die Partei ihre Aktion an.

Während einer Sondersitzung des österreichischen Parlaments vor wenigen Tagen spendeten Parteimitglieder der Grünen bei jeder Lüge des FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache fünf Euro. Schnell zogen auch andere Abgeordnete mit und innerhalb von 20 Minuten soll die Box voll gewesen sein.


Lügen hin oder her - Hauptsache, es wurde gespendet und das Geld wird für einen guten Zweck verwendet.

Lesenswert:

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Flüchtlingskinder lernen Deutsch: Besuch im Deutschunterricht: So lernwillig sind junge Flüchtlinge wirklich

Hier geht es zurück zur Startseite