POLITIK
27/09/2015 16:26 CEST | Aktualisiert 27/09/2015 16:45 CEST

Wahlen in Katalonien - Befürworter der Unabhängigkeit liegen in Führung

dpa
Wahlen in Katalonien - Befürworter der Unabhängigkeit liegen in Führung

In Spanien findet heute eine möglicherweise historische Wahl statt. Die Bewohner Kataloniens bestimmen ein neues Parlament - und stimmen damit auch über ihre Unabhängigkeit ab. Umfragen an den Wahllokalen deuten darauf hin, dass die Parteien, die die Unabhängigkeit versprechen, in Führung liegen und eine Mehrheit für sich beanspruchen können.

Zum Hintergrund: Die katalanische Regierung von Ministerpräsident Artur Mas betrachtete die Wahl als ein Plebiszit über eine Abspaltung der Region von Spanien. "Katalonien entscheidet über seine Zukunft als ein Teil Spaniens", titelte die Zeitung "El Mundo". Die Regierungspartei CDC (Demokratische Konvergenz) hatte sich für die Wahl mit ihrem langjährigen Rivalen ERC (Linksrepublikaner) und Bürgerinitiativen zu einem Separatistenbündnis zusammengeschlossen.

Die Allianz will bei einem Wahlsieg die wirtschaftsstärkste Region Spaniens in 18 Monaten zur Unabhängigkeit führen. Auf ihrer Kandidatenliste stand auch der Trainer des deutschen Fußballmeisters FC Bayern München, Pep Guardiola.

Die Madrider Zentralregierung will jedoch eine Abspaltung Kataloniens unter keinen Umständen zulassen. Sie hatte bereits im November 2014 ein Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien mit einer Klage vor dem Verfassungsgericht verhindert.

In einer - im Schnellverfahren verabschiedeten - Reform erteilte Madrid den Verfassungsrichtern kürzlich die Befugnis, den katalanischen Regierungschef notfalls seines Amtes zu entheben, falls dieser sich über die Urteile des Gerichts hinwegsetzt.

Mit Material der dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite