LIFE
27/09/2015 07:26 CEST | Aktualisiert 15/10/2015 13:17 CEST

Gorilla sieht, wie ein kleiner Junge in sein Gehege fällt - seine Reaktion zeigt, was diese Tiere so besonders macht

Es sind beeindruckende Bilder. Sie zeigen ein Ereignis, dass zwar schon Jahre zurückliegt, welches uns aber immer wieder zeigt, was für besondere Tiere Gorillas sind. Ein fünfjähriger Junge, Levan Merritt, war in dem Zoo auf der britischen Insel Jersey in ein Gorilla-Gehege gefallen und hatte das Bewusstsein verloren. Jambo, das größte Gorilla-Männchen, läuft auf den kleinen Körper zu und stellt sich zwischen ihn und die anderen Gorillas. Eine Geste, die von Tierforschern als Schutzgeste gegenüber den anderen Gorillas gewertet wird.

Doch nicht nur das: Jambo beginnt sogar, den kleinen Jungen sanft zu streicheln. Als Levan wieder zu Bewusstsein kommt und anfängt zu weinen, eilen Tierpfleger und ein Notarzt zu ihm. Jambo und die anderen Gorillas ziehen sich umgehend zurück.

Das Video wurde von einem Zoobesucher gefilmt und in vielen Nachrichtensendungen weltweit gezeigt. Es trug damals viel dazu bei, die Angst vor den angeblich so brutalen Menschenaffen zu nehmen. Aber auch heute noch zeigt es uns, wie besonders diese Tiere sind und wie wichtig es ist, sie zu schützen.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Ihm war wohl einfach zu langweilig: Sie wollten auf einer Safari Elefanten beobachten. Doch dann drehte eines der Tiere durch