WIRTSCHAFT
26/09/2015 18:14 CEST | Aktualisiert 26/09/2015 18:16 CEST

Mäusekopf im Lidl-Salat: Frau verfasst bösen Facebook-Brief

Getty

Da will man genüsslich einen Salat schlemmen - und beißt auf einen Mäusekopf. Das ist offenbar vor kurzem einer Lidl-Kundin passiert, die sich jetzt öffentlich auf der Lidl-Facebookseite beschwert hat.

Während sie ihren Discounter-Salat ("Pasta Tomate Mozzarella") gegessen habe, habe sie gemerkt, dass sie auf einen "Fremdkörper" gebissen habe, schreibt sie.

Und weiter: "Ich habe bereits darauf gekaut und ihn schließlich ausgespuckt, da mir klar wurde, dass es sich um etwas handeln musste was im Salat nichts zu suchen hat. Ich erkannte als erstes Schnurrbarthaare und mir war bewusst, dass es sich hier um einen Mäusekopf handeln muss."

Den Discounter scheint dem Vorfall, der offenbar bereits einige Wochen her ist, nicht die gewünschte Beachtung geschenkt zu haben. Sie habe nach mehrmaligen Schriftverkehr am Ende eine "Standardantwort" erhalten, in dem das Unternehmen erklärt, "dass jeder Salatkopf in Ihrer Produktion einzeln von einem Mitarbeiter in die Hand genommen und geprüft wird". Für die Kundin, die bei Facebook Sarah Grant heißt, eine enttäuschende Reaktion von Lidl.

Sie schließt ihre Mitteilung an den Discounter mit den Worten: "Der Mäusekopf liegt immer noch eingefroren im Tiefkühlfach. Ich werde wohl nie wieder einen Fertigsalat essen können. Vielen Dank dafür und Ihr professionell agierendes Krisenmanagement."

Zynisch bemerkt sie noch: "Wen es interessiert: Ein Mäusekopf schmeckt nussig."

Hallo liebes Lidl-Team,woran erkennt man einen guten Salat? Sicherlich nicht an einem frischen Mäusekopf.Ich habe mir...

Posted by Sarah Grant on Freitag, 25. September 2015

Lesenswert:

Ekel-Alarm im Supermarkt: Frau kauft Gurke bei Lidl und findet zerquetschten Frosch

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite