LIFESTYLE
26/09/2015 15:35 CEST

Als eine Mutter ihr Baby in der Bahn stillen will, muss sie sich DAS anhören

Julia Wheeler and Veronika Laws via Getty Images
Stillen in der Öffentlichkeit wird nicht immer gerne gesehen

Immer öfter hört man von Müttern, die ihre Babys in der Öffentlichkeit stillen möchten und daraufhin gebeten werden den Ort zu verlassen und dies doch woanders, am besten auf der Toilette, zu erledigen.

Besondere Schlagzeilen machte vor kurzem ein Busfahrer in Hamburg. Er forderte eine stillende Mutter per Mikrofon dazu auf, entweder das Fahrzeug zu verlassen, oder mit dem Füttern ihres Kindes aufzuhören und blieb so lange stehen, bis sie der Anweisung nachgegangen war.

Ähnlich erging es jetzt laut der "Hannoverschen Allgemeine" auch Kathlin Schmidt, die auf einer vollen ICE-Fahrt von Hannover nach Frankfurt am Main darauf hingewiesen wurde, dass sie ihr Baby nicht im Bordrestaurant stillen dürfe, da man es hier schließlich mit Lebensmitteln zu tun habe.

Laut Aussage der 38-Jährigen Mutter war zu diesem Zeitpunkt das Bordrestaurant jedoch fast leer gewesen. Dies sei außerdem der einzige stille Ort gewesen, den sie im ganzen Zug gefunden habe, da die Kleinkinderabteilung schon vollständig ausgebucht war.

„Ich habe mich richtig gedemütigt gefühlt“

Obwohl das Baby und ihre Brust durch ein Tuch gut abgedeckt waren, musste sie das Restaurant nach Aufforderung des Personals verlassen und im vollen Zug nach einer anderen ruhigen Stelle suchen, die sie letztendlich nur auf dem Boden in der Nähe des Einstiegbereichs fand.

Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis kommentierte diesen Zwischenfall. Laut seiner Aussage ist Stillen in Zügen der Deutschen Bahn grundsätzlich erlaubt, in diesem Fall hätten sich allerdings andere Gäste im Bordbistro beschwert, da sie sich gestört gefühlt hätten und Stillen im Restaurant nicht angebracht fänden.

Schmidt ist sich allerdings sicher, dass nur ein weiterer Gast, anwesend war, der sich auf ihre Frage hin vom Stillen nicht gestört gefühlt hatte.

Was sagt ihr zu diesen Vorfällen? Ist es wirklich so ein Tabu in der Öffentlichkeit zu Stillen? Und widersprechen sich Lebensmittel und das natürliche Füttern von Babys wirklich?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Brelfie“-Trend: Unter diesem Hashtag zeigen Mütter nackte Haut