ENTERTAINMENT
25/09/2015 11:53 CEST | Aktualisiert 25/09/2016 07:12 CEST

"Playboy"-Bunnies Kendra Wilkinson und Holly Madison zerstritten

M Rich Fury/Amy Sussman/Invision/AP
Kendra Wilkinson und Holly Madison im Zickenkrieg

Zickenkrieg im Hasenstall: Auch ein gemeinsamer Aufenthalt in der "Playboy"-Villa bindet einen anscheinend nicht für immer aneinander. Zwischen den beiden Ex-Häschen Kendra Wilkinson (30) und Holly Madison (35) hängt der Haussegen derzeit gewaltig schief. Grund des Zickenkriegs: Madisons Buch "Down The Rabbit Hole", in dem sie über ihre Zeit als Geliebte von Hugh Hefner (89) erzählt.

Auch Wilkinson bekommt darin ihr Fett weg und das stört die 30-Jährige gewaltig, wie ein Preview-Clip ihrer Show "Kendra On Top" belegt. "Sie schreibt es und verbreitet Gerüchte über mich im ganzen Internet", hört man Wilkinson darin sagen.

Es sei "absurd", sieben Jahre seien vergangen und "diese Schlampe spricht über Mist, der passiert ist, während ich verdammte 18, 19 und 20 war", beschwert sie sich. Auch seien die beiden laut Wilkinson niemals Freunde gewesen, sie hätten nur mit demselben Mann geschlafen. "Wenn sie denkt, dass ich falsch bin, dann soll sie... Es ist ja nicht so, als wären wir richtige Freunde gewesen", kommentiert die Mutter zweier Kinder.

Madison würde die Menschen dazu bringen wollen, Wilkinson in einem anderen Licht zu sehen und offensichtliche Lügen verbreiten. So habe Wilkinson selbst in ihrem Buch geschrieben, Hefner habe ihr einen Zimmerschlüssel gegeben. Madison jedoch schreibe nun, dass das nicht sein könne.

Mehr über die Geschichte von Holly Madison erfahren Sie in diesem MyVideo-Clip