LIFESTYLE
25/09/2015 04:36 CEST | Aktualisiert 25/09/2015 04:44 CEST

Ihr Leben und das ihrer Kinder stand auf dem Spiel - dann hatte sie die rettende Idee

Vor wenigen Monaten war die Amerikanerin Cheryl Treadway einem grauenhaften Szenario ausgesetzt. Ihr damaliger Freund Ethan Nickerson hielt sie und ihre drei Kinder als Geiseln in ihrem Haus fest. Mit einem großen Messer bewaffnet hielt er die Familie gefangen. Kontakt zur Außenwelt war unmöglich, da er ihr das Handy weggenommen hatte.

Es gab nur eine Methode, die Nickerson davon überzeugen konnte, seiner Freundin für einige Minuten ihr Handy zu überlassen: Der Vorschlag, eine Pizza zu bestellen.

Dabei bestellte Treadway nicht nur extra Pepperonis zu ihrer Pizza, sondern auch einen Polizeieinsatz, den sie mittels eines Hilferufs als zusätzliche Anmerkung bei ihrer Bestellung eintippte: "Bitte helfen Sie. Schicken Sie die Polizei zu mir" und weiter unten, "911 [die amerikanische Notruf-Nummer] Geisel Hilfe".

Köchin reagiert sofort

Die aufmerksame Pizza-Hut-Köchin, die die Bestellung entgegen nahm, handelte sofort und rief die Polizei. Ein Spezialist für Geiselnahmen redete 20 Minuten auf Nickerson ein, bis er schließlich aufgab und Mutter und Kinder ohne Schaden frei ließ.

Er wird sich nun vor Gericht verantworten müssen.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Kampagne gegen häusliche Gewalt: Dieser schwarze Punkt kann Leben retten

Hier geht es zurück zur Startseite