POLITIK
25/09/2015 09:13 CEST | Aktualisiert 25/09/2015 11:37 CEST

Wer sich so aufführt, hat in diesem Land nichts verloren

Facebook/ Kein Mensch ist illegal
Müll von Flüchtlingen ist derzeit ein kontrovers diskutiertes Thema

Bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken ist immer wieder zu lesen, dass Flüchtlinge undankbar seien, weil sie so viele gut gemeinte Spenden wegwerfen würden. Auch der angeblich von ihnen hinterlassene Müll verärgert viele Nutzer.

Fotos wie diese scheinen ihre Meinung zu untermauern: Im ersten sieht man einen Zug, in dem zerbrochene Flaschen und Plastiktüten den Boden bedecken. Das zweite Bild zeigt einen komplett verwüsteten und zugemüllten Zeltplatz.

müll

Doch diese Fotos zeigen nicht etwa den hinterlassenen Müll von Flüchtlingen. Stattdessen zeigen sie Szenen nach einem Fußballspiel und auf einem verlassenen Festivalplatz.

Die Organisation "Kein Mensch ist illegal" kommentiert dazu: „Hier ist euer Müll [...] Also sucht eure Besen und kehrt erstmal vor euren Türen und steckt eure dämlichen Zeigefinger wieder in die Tasche und haltet euer Maul!“ Viele Nutzer scheinen ebenso zu denken. Der Post hat bisher 70.000 Likes und 21.000 Shares.

Hier seht ihr den Original-Post:

So für alle euch Dummschwätzer und Menschenhasser,die hier Bilder von Müll von Flüchtlingen zeigen. Hier ist euer Müll...

Posted by Kein Mensch ist illegal on Mittwoch, 23. September 2015

Lesenswert:

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Video: Unterhaltsam und aufschlussreich: Diese Grafiken lassen Pegida ziemlich blöd aussehen

Hier geht es zurück zur Startseite