LIFE
24/09/2015 07:24 CEST | Aktualisiert 24/09/2015 08:19 CEST

Er war ein großer, haariger Kerl - jetzt ist er eine sehr sexy Frau

Er war ein großer, haariger Kerl - jetzt ist er eine sehr sexy Frau
screenshot
Er war ein großer, haariger Kerl - jetzt ist er eine sehr sexy Frau

Matthew Avedian lebte einen kleinen Traum. Er hatte eine Frau, eine kleine Tochter und einen Job bei den US-Streitkräften. Er schien vollkommen glücklich mit seinem Leben. Doch Avedian hütete ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, das er lange für sich bewahrt hatte, aber nun nicht länger geheim halten konnte: Er fühlte sich als Frau.

Daher fasste er vor drei Jahren die mutige Entscheidung, sich nicht länger zu verstecken, sondern sein Geheimnis zu lüften. Und nicht nur das: Er unterzog er sich einer Hormontherapie und diversen Operationen, um seiner Identität als Frau auch optisch zu entsprechen.

Nach 8 Monaten war aus dem kräftigen, behaarten Matthew eine sexy Blondine mit dem Namen Sona geworden:

Wie Sona der britischen "The Sun" sagte: "Ich hatte eine tolle Frau, ein süßes Kind und einen gut bezahlten Job. Aber ich konnte mich nicht mehr verstecken. Ich war so erschöpft. Ich hatte jahrelang eine Lüge gelebt und musste nun endlich ehrlich zu mir selber sein."

Sona hatte schon als Kind das Bedürfnis verspürt, sich als Mädchen zu verkleiden. Doch ihr war immer gesagt worden, dass das nicht "normal" sei.

Sie verhielt sich demzufolge extra "männlich", ging zur Army, machte Bodybuilding. Alles, damit man ihr Geheimnis nicht entdeckte.

Als das Kind von "Matthew" und ihrer Frau zur Welt kam, wusste sie: So konnte es nicht weitergehen. Die Kleine sollte nicht mit einem Vater aufwachsen, der nicht zu sich selbst stehen konnte. Daher lüftete Sona ihr Geheimnis und stand die Operationen gemeinsam mit ihrer Frau durch. Dann ließ sich das Paar scheiden.

Sona arbeitet mittlerweile in einer IT-Firma: "Nach den Operationen ging es mir so gut wie nie zuvor. Ich hatte unglaublich viel Gewicht verloren und bin so glücklich wie nie. Jetzt wird der letzte Schritt sein, eine Vagina zu bekommen."

Luvy, Sonas Ex-Frau, sagt: "Ich hätte nie gedacht, dass Sona transgender ist. Sie war immer so männlich. Ich habe sie immer als Person geliebt, daher bedeutet es mir sehr viel, sie jetzt so glücklich zu sehen."

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Schwuler Heiratsantrag in einer US-Kirche: So reagiert die Gemeinde