ENTERTAINMENT
24/09/2015 05:58 CEST | Aktualisiert 24/09/2016 07:12 CEST

Es war bislang ihre längste Ehe: Glenn Close ist frisch geschieden

Brian Dowling/Invision/AP
Glenn Close und David Shaw bei der Emmy-Verleihung 2012

"Aller guten Dinge sind drei" - dieses Sprichwort gilt offenbar nicht für das Liebesleben von Hollywood-Star Glenn Close (68, "Damages"). Die Schauspielerin hat im Sommer ganz heimlich ihre dritte Scheidung hinter sich gebracht, wie ihre Sprecherin der US-Zeitung "New York Post" bestätigte. Ihr jüngster Ex-Mann, Risikokapital-Anleger David Shaw, soll am gemeinsamen Wohnsitz Maine bleiben während Close nun zurück nach New York ziehe, erzählte ein angeblicher Insider dem Blatt. "Sie waren schon eine Weile getrennt, zwischen den beiden ist alles einvernehmlich abgelaufen", sagte die Quelle.

Skeptische Äußerungen über Ehen

Close und Shaw hatten sich im Februar 2006 das Ja-Wort gegeben. Für Close war es die bisher langlebigste Ehe. Zuvor war die Schauspielerin von 1969 bis 1971 mit Cabot Wade und von 1984 bis 1987 mit James Marlas verheiratet gewesen. Nach ihrer zweiten Scheidung hatte sie sich immer wieder skeptisch über die Ehe geäußert: "Ich werde nie wieder heiraten", sagte sie etwa 1991 in einem Interview. "Ich denke nicht, dass das ein besonders natürlicher Zustand ist. Männer und Frauen sind so verschieden... Warum sollte man sich noch mehr Druck machen, indem man sich an jemanden bindet?" Ob sie sich nun in ihren früheren Ansichten bestätigt sieht?